Etappe 8: Gundelsheim – Bad Wimpfen

< ![CDATA[

Etappe 8: Gundelsheim – Bad Wimpfen
Gundelsheim, Germany

Gundelsheim, Germany


(Die letzte Etappe auf dem schönen Neckarsteig)

Das Café Schell ist eine Empfehlung wert. Die Zimmer sind in Ordnung. Das Personal ist sehr freundlich. Kaffee, Kuchen und Pralinen aus der hauseigenen Schokoladenmanufaktur sind ein Genuss. Das Frühstücksbüfett bietet eine schöne Auswahl und das Preis/Leistungsverhältnis ist gut.

Einerseits erfreut, dass wir es bald geschafft haben – andererseits wehmütig, weil es bald vorbei ist, treten wir den letzten Abschnitt des Neckarsteigs an.

Morgens geht es immer bergauf, so auch heute. Das bringt den Kreislauf sofort in Schwung.
Der Aufstieg führt uns auf die Burg Guttenberg, welche die deutsche Greifenwarte beherbergt.

Zunächst aber laufen wir über das Neckarstauwehr, wo man den “Pötten” beim Schleusen zuschauen kann, dann gehen wir über einen Feldweg, der schöne Fernblicke über die Felder und die Burg Guttenberg ermöglicht. Auf der anderen Seite des Neckars ist noch das Schloss Horneck zu sehen. Später führt ein steiler Pfad in den Wald hinein, der weiter oben wieder abflacht. Es empfiehlt sich, um 11.00 Uhr oder um 15.00 Uhr auf der Burg Guttenberg zu sein, denn dann finden beeindruckende Flugschauen der Raubvögel statt.
Weiter geht es hinauf in den Schlosswald, der im Verlauf des Wanderweges am sehenswerten jüdischen Friedhof mündet. Auf dem Friedhof, der im Gewann Schlierbach liegt, befinden sich 1137 Grabsteine für Juden aus Heinsheim und Umgebung, die seit dem 16. Jahrhundert bis 1937 verstorben sind. Der älteste heute datierbare Grabstein stammt von 1598.
Es geht noch den Hügel hinauf, am Golfplatz vorbei und auf der anderen Seite links wieder hinunter nach Heinsheim, wo eine Bergkirche aus dem 7./8. Jahrhundert den Wegesrand schmückt.

Nach einer kurzen Rast, wo wir unsere patentierten Essig-Pralinen aus der Schokoladenmanufaktur kosten, geht es die Stufen hinab nach Heinsheim und weiter bin zum Neckarufer.

Die letzten 3-4 km verlaufen sehr entspannend und flach direkt am Neckar entlang. Man kann seine Gedanken schweifen lassen und hat Gelegenheit, den ganzen Neckarsteig mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten, tollen Ausblicken, Stiegen und Traumpfaden, Revue passieren zu lassen.

Wir verlassen den Neckarsteig am Abzweig zur Altstadt “Bad Wimpfen am Berg”. Der Neckarsteig führt nach unten zum Bahnhof von Bad Wimpfen.

Die Stadt war einst mittelalterliche Stauferpfalz, später Freie Reichsstadt und von 1803 bis 1945 eine hessische Exklave. Heute ist sie wegen der alten Gemäuer und den malerischen Fachwerkhäusern, Ziel von vielen Touristen und Ausflüglern.

Wir besichtigen die Altstadt von Bad Wimpfen und geniessen noch die Sonnenstrahlen im Café Feyerabend bei herrlich duftendem Kaffee und wohlschmeckendem Kuchen.

GPS-Daten Etappe 8

Wetter: sonnig, warm


===========================
van der Voorden PHOTOGRAPHY
===========================

Homepage &amp; Facebook


]]>