Etappe 14: Von Neupotz nach Mannheim

< ![CDATA[

Etappe 14: Von Neupotz nach Mannheim
Mannheim, Germany

Mannheim, Germany


Die Entscheidung ein Zimmer zu nehmen, ist richtig, denn sonst wäre wieder alles nass geworden und wir sind froh, endlich alles trocken zu haben. Zudem ist heute Sonntag und wir fahren vorerst die letzte Etappe bis Mannheim.

Wie das in der Pfalz so üblich ist, nimmt das Essen einen großen Stellenwert ein. So ist das Frühstück das Reichhaltigste, was wir auf der ganzen Reise bekommen haben. Viele Sorten Marmelade in großen Gläsern, Nuß-Nugat-Creme, Frühstückseier, frische Brötchen; Worscht un´ Kääs in den unterschiedlichsten Sorten, also alles was das Herz begehrt.

An den Frühstückstisch setzt sich auch noch ein österreichischer Monteur, der aber nicht viel zu sagen hat. Dafür war das Gespräch mit der Dame des Hauses und der Tochter umso netter.

Die Tochter studiert Lehramt und hat auch schon viel von der Welt gesehen. So haben wir sehr schnell, sehr viele interessante Gesprächsthemen.

Wir gehen es heute wieder sehr gemütlich an. Frühstücken sehr ausgiebig und fröhnen der netten Unterhaltung. Doch irgendwann, fast schon 11.00 Uhr, steigen wir auf die Räder und ziehen los.

Die Strecke ist uns weitestgehend schon bekannt, denn ein großer Teil des Weges ist auch der südliche Pfälzer Jakobsweg, den wir bereits von Speyer nach Nancy (F) gelaufen sind.

Die letzten Kilometer fahren wir wieder die Originalroute aus dem Heft. Ein kleiner Teil des Weges ist jedoch wegen Hochwasser nicht befahrbar und so geht ein kleiner Umweg doch über die Dörfer wie zum Beispiel durch Römerberg-Mechtersheim..

Der Johanneshof ist unser letztes Zwischenetappenziel, bevor wir nach Hause kommen. Der Johanneshof ist eine schöne Gartenwirtschaft, in der wir unser vorläufiges Ende des Rheinradweges mit Johannesbeerschorle begießen.

Nächstes Jahr wollen wir unsere Radwanderung zur Mündung des Rheins in die Nordsee bei Rotterdam (NL) fortsetzen und wenn noch genügend Zeit ist, entlang der Küste zu den holländischen Inseln fahren.

Wenn Euch unsere Reiseberichte gefallen haben, so würden wir uns sehr über einen (oder mehrere) Kommentar(e) freuen.

Es wäre auch schön, wenn Ihr an dieser Stelle
http://blog.travelpod.com/travel-blog/r ene_sabine/4/tpod.html auf „Gefällt mir“ klickt, um den Reisebericht auf Eurer Pinnwand zu teilen.

Gerne dürft Ihr auch für die ein oder andere Etappe Sternchen vergeben.

===========================
van der Voorden PHOTOGRAPHY
===========================

Homepage &amp; Facebook


]]>