Etappe 17: Von Ginsheim nach Trechtingshausen

< ![CDATA[

Etappe 17: Von Ginsheim nach Trechtingshausen
Trechtingshausen, Germany

Trechtingshausen, Germany


Aufgestanden um 7.45 Uhr. Frühstück war reichlich und ganz wichtig, ein wirklich guter Kaffee!  Heute ist unser dritter Reisetag. Erfahrungsgemäß ist der dritte Tag der schwierigste Tag. Und wenn man das weiß und es sich immer wieder einredet, ist es auch so. Es ist sonnig und sehr heiß. Es gibt kaum Schatten. Wir finden heute nicht so richtig unseren Tritt. Auch tut unser Hintern viel Aua, da wir quasi keine Vorbereitung hatten. Wir tangieren Mainz, das an der linken, pfälzischen Uferseite liegt. Wir fahren aber rechtsrheinisch durch das hessische Wiesbaden. Der Rhein trennt hier die beiden Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hessen. Die Sprache der Leute erinnert aber immer an Badesalz. Zum Quietschen. Die Vororte von Wiesbaden sehen nobel aus. Auch der ein odere andere Jaguar und Ferrari sind dort zu bestaunen. In Eltville besichtigen wir die Burg mit dem wohlriechenden Rosengarten. In Rüdesheim machen wir Halt, um in der belebten Fußgängerzone einen Kaffee mit leckeren Kuchen nach Oma’s Rezept zu genießen. Herrlich! Menschen aus aller Welt laufen hier umher. Ein Schauspiel. Wir haben nicht so den richtigen Drive für’s Radeln aber wir haben Urlaub und so spicken wir unsere Radl-Lustlosigkeit mit Sightseeing- Einlagen. Anschließend fahren wir mit der Seilbahn zum Niederwald Denkmal. Die riesige 12,5 Meter hohe Bronzefigur Germania mit einem Gewicht von 38 Tonnen krönt das Denkmal. Von oben hat man einen wunderbaren Blick auf die Rheinschleifen und den über 2000 Jahre alten Weinbau im Rheingau. Mit der Fähre setzen wir von Rüdesheim nach Bingen über. Der Radweg geht nun linksrheinisch weiter entlang des ehemaligen Geländes der Landesgartenschau Bingen 2008. Man hat einen Blick auf den Mäuseturm auf der anderen Rheinseite. Auf der linken Seite die prächtige Burg Rheinstein und Burg Reichenstein. Direkt unterhalb der Burg Reichenstein steuern wir den Campingplatz Marienort in Trechtingshausen an. Dort essen wir auch zu Abend mit herrlichem Blick auf den Rhein. Etappenlänge: Lächerliche 56 km aber mit viel Genuss 🙂


]]>