2015 Heavy Bones feat. Silke Hauk @ City Kirche Mannheim

Sie haben ihr Publikum ein weiteres Mal begeistert: Bei der dritten Auflage des Charity-Konzerts „Heilig’s Blechle“ brachte die Posaunenklasse der Musikschule Mannheim, die „Heavy Bones“, die Konkordienkirche in R 3 zum Beben. Eingeladen zu diesem Benefiz-Ohrenschmaus hatte der Service Club „Round Table 31 Ludwigshafen“.
Elf Posaunisten auf der Empore.

2015 Heavy Bones feat. Silke Hauk @ City Kirche Mannheim Zur vo

Bild anklicken für vollständige Diashow! (Für beste Darstellung das Browserfenster in die Breite ziehen)

Die Begeisterung, mit der die Vollblutmusiker unter der Leitung von Bernhard Vanecek mit ihren Instrumenten ihren ganz eigenen Sound erzeugten, schwappte auf die Zuhörer über, die immer wieder mit Zwischenapplaus ihren Enthusiasmus bekundeten. Noch etwas getragen hatten die elf Posaunisten, verteilt auf der Empore des Gotteshauses, mit einem Choral begonnen. Danach zogen sie unter dem Wirbel ihres „Drummers“ Andreas Eichenauer in den Altarraum ein. Bereits „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss erzeugte ein Gänsehautgefühl und spätestens bei der darauffolgenden Jazz-Komposition „Caravan“ von Duke Ellington zuckte es so manchen Besucher in den Füßen.
Das steigerte sich noch, als Tayfun Ahmet und Soner Ajredin, zwei bulgarische Musiker aus dem Jungbusch, mit ihren Bechertrommeln die „Heavy Bones“ verstärkten und mit „The Flintstones“, „Big Country“ oder „The Peanut Vendor“ so richtig einheizten.
Als Sahnehäubchen auf der „Musik-Melange“ entpuppte sich Silke Hauck. „If You Ever“, „Bad Weeds Grow Tall“ oder „I’ve Got My Eyes On You“ waren einige ihrer Interpretationen, die die Zuhörer von den Bänken rissen. „Ich kann ihnen versichern, ich wusste bis eine Stunde vor Beginn dieses Konzertes nicht, welche Stücke wir spielen“, gestand Bernhard Vanecek am Ende der fast zweistündigen Veranstaltung. Bei der Probe am Vortag hätten einige Musiker gefehlt und es sei für ihn keine einfache Situation entstanden. „Aber ich sagte mir, ich kenne meine Jungs und Mädels und wir werden das richtig toll machen. Und es ist zu einem großen fantastischen Ganzen geworden“, meinte er überglücklich.

Mit den Spendeneinnahmen will der Service Club, so Präsident Markus Diehl, Projekte für Kinder in der Region, wie etwa den Reiterhof Kinderhilfe und die Jugendfarm in Ludwigshafen, unterstützen. Zudem leisten die Mitglieder (junge Männer zwischen 18 und 40 Jahren) auch Direkthilfe bei Einzelschicksalen in der Region.

Text © Mannheimer Morgen, Dienstag, 14.07.2015
Fotos © René van der Voorden

Posaune:
Frederic Andrej
Mark Pflaumbaum
Tobias Jäck
Benedikt Krauß
Maximilian Strauch
Malte Appel
Aaron Walther
Fabienne Maesel
Julia Donat

Euphonium:
Samy Elshariff

Tuba:
Jonas Kull

Darbukka:
Tayfun Ates
Soner Ajredin

Schlagzeug:
Andreas Eichenauer

Vocals:
Silke Hauck

Leitung/Arrangement/Posaune:
Bernhard Vanecek