2015 Freddy Wonder Combo @ Bitzel rockt III Hirschberg

Text von Nicoline Pilz / RNZ. Hier geht´s zum Artikel.

Hirschberg-Großsachsen. „Never change a winning team“, oder warum etwas beenden, wenn es jedes Mal noch besser wird? Beides trifft auf „Bitzel rockt“ zu, das in diesem Jahr am Samstag, 18. Juli in die dritte Runde geht. Wiederum mit Freddy Wonder und seiner vielköpfigen Combo, die schon in 2013 bei der Premiere das begeisterte Publikum auf dem Obsthof mit einem wundersam unerschöpflichen Füllhorn an Titeln querbeet durch die Rock-, Soul- und Popgeschichte überschüttete.

2015 Freddy Wonder Combo @ Bitzel rockt III HirschbergZur Foto

Bild anklicken für vollständige Diashow! (Für beste Darstellung das Browserfenster in die Breite ziehen)

Wobei sich Bandleader Freddy Wonder auch nie zu schade ist, einen Ausflug ins Schlagermilieu zu wagen, wenn es um Evergreens wie „Rote Lippen soll man küssen“ geht. Der Mann hat Musik und Entertainment im Blut, fraglos. Kein Wunder ist die Fangemeinde altersmäßig breit aufgestellt: „Das geht von zehn bis 70 Jahren“, schmunzelt Wonder, der 2016 mit seiner Combo 25-jähriges Bestehen feiern kann.

Zur Foto-Galerie

„Vor zwei Jahren haben wir noch gedacht, ,Bitzel rockt‘ unter den Nussbäumen so mit 300 oder 400 Leuten zu veranstalten“, erinnert sich Karl-Jürgen Bitzel. Es kam dann ziemlich anders, weil auf Anhieb rund 1000 Besucher anmarschierten und sich die Zahl im vergangenen Jahr dann noch einmal verdoppelte. „Eigentlich wollen wir nicht größer werden, aber immer besser“, kommentiert Bitzel beim Pressetermin im preiswürdigen Bauernhofcafé.

... WEITERLESEN -»