2016 Mosel-Radweg: Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub …. Es geht wieder los!

Die Mexiko & Kuba Rundreise ist noch gar nicht so lange her. Aber wie heißt es so schön? „Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub!“

2016_0504_22521200

 

Fernweh ist ein starker Magnet. Die Neugier auf neue Begegnungen, neue Erlebnisse, Sehenswürdigkeiten, das Unbekannte und das Abenteuer. Es macht süchtig nach mehr und wir haben immer ein bisschen dieses „Robinson Crusoe“ Gefühl. Wahrscheinlich ist es dass, was uns immer in die Ferne treibt. Hoffen wir mal, dass wir nicht auf einer einsamen Mosel-Insel liegen bleiben.

Unser Plan sieht so aus: Mit dem Zug von Mannheim nach Metz (F). Von Metz mit dem Rad nach Koblenz entlang der Mosel und mit dem Zug wieder nach Hause. Übernachtungen dieses Mal nicht im Zelt, sondern in Pensionen oder Hotels. Kulinarisches und Mosel-Wein in genussvollen Mengen.

Unser (kleines?) Problem: Null Vorbereitung! Keinen Kilometer auf dem Rad gesessen. Zu wenig Zeit (von Do. 5.5. bis 10.5.2016 inkl. An- und Abfahrt mit dem Zug). Bis wir uns eingefahren haben, müssen wir wahrscheinlich schon wieder aufhören zu radeln. Aber wir haben immer diesen Joker in den Zug einzusteigen, falls es von der Zeit her nicht reicht, oder wir einfach keine Lust mehr haben. Das gibt uns das gute Gefühl, damit wir entspannt fahren können.

Wir wünschen unseren virtuellen Reisebegleitern wieder viel Spaß beim Lesen.


Etappe 1: Von Mannheim über Metz nach Thionville
Etappe 2: Von Thionville nach Nittel
Etappe 3: Von Nittel nach Leiwen
Etappe 4: Von Leiwen nach Enkirch
Etappe 5: Von Enkirch nach Cochem
Etappe 6: Von Cochem nach Koblenz und Heimreise


Kleiner Tipp: Wer keinen Reisebericht verpassen möchte, trägt sich einfach auf www.van-der-voorden.com selbst in die Newsletter ein. Selbstverständlich kann man diesen jederzeit selbst wieder abmelden. Weitererzählen, empfehlen und teilen ist erlaubt!