2016: Via Claudia Augusta: Von Landeck nach Pfunds

Das Aufstehen fällt heute deutlich schwerer als sonst. Die vergangenen anstrengenden Tage in der Hitze haben wahrscheinlich ihren Tribut gezollt. Die Beine sind schon schwer beim Gang zum Frühstückstisch. Kein Vergleich zu den Tagen vorher. Dazu kommen etwas Kopfschmerzen. Gestern habe ich tagsüber sicherlich viel zu wenig getrunken, denn ich hatte in der Nacht solch einen Durst, dass ich mehr als 2 Liter Flüssigkeit nachfüllen musste, um ihn zu löschen. Aber dehydriert ist nunmal dehydriert. Wenn man nicht rechtzeitig trinkt, bekommt man eben Kopfschmerzen. Sabine hat wohl alles richtig gemacht, denn ihr geht es gut.

Nach dem Frühstück beschließen wir eine kleine Planänderung. Ursprünglich wollten wir heute über den Reschenpass fahren, aber die Beine sprechen eine deutlich andere Sprache. So beschließen wir, nur an den Fuß des Reschenpasses, nach Pfunds zu fahren. Zum Einen ist es heute wieder knallheiß und wir müssten in der sengenden Mittagshitze über den anstrengenden Pass, zum Anderen ist für morgen bewölkter Himmel angesagt, was für eine solche Aktion ideal wäre.

Wir kurbeln also mal eben eine Fahrstrecke von …

33,18 km | Gesamtanstieg 553 Meter | Gesamtabstieg 378 Meter

… und gönnen uns in Pfunds im Ferienhof Schöne Aussicht einen Ruhetag, waschen unsere Wäsche, die in der glühenden Sonne schnell trocknen kann und lassen es uns gut gehen.

Die Strecke läuft heute zum großen Teil entlang des Inn mit ständigem Auf und Ab, mit Tendenz nach oben. Rechts und links der Strecke säumen hohe Berge unseren Weg. Landschaftlich eine TOPP-Route!

Hier der Link zum aufgezeichneten GPS-Track.

<<< vorige Etappe nächste >>>

Alle Fotos zu dieser Etappe: