16.01.2017 Flying Carpet Project mit Quadro Nuevo & Cairo Steps: Luxor, Tempel & Videodrehs


Choose your language:


Heute stehen wir vor dem Aufwachen auf. Um 4:00 Uhr ist die Nacht bereits zu Ende, denn heute geht´s  in einem 90 Minuten Flug nach Luxor. Vorher müssen noch die Instrumente und das Gepäck in den Bus verfrachtet werden. Auf fast leeren Straßen geht´s zum Flughafen. Das Einchecken geht problemlos, trotz der vielen übergewichtigen Koffer. Allein Mike Meyer hat 3 Koffer mit einem Gewicht von ca. 60 kg Videomaterial dabei.

Am Flughafen in Luxor wird vor der Empfangshalle in Gruppenarbeit und Eiltempo der Reise-Kontrabass zusammengeschraubt, denn wir wollen noch das schöne Morgenlicht zum Drehen im Karnak-Tempel haben und schnellstmöglich dort hin. Der Reisebus kommt, als wir den Zusammenbau gerade beenden. Super!

Hurtig fährt der Bus zum Eingang des Karnak Tempels. Ab hier teilen wir uns in zwei Gruppen. Tempelforscher Dr. Tietze wird mit René umherfahren und verschiedene Tempelanlagen von verschiedenen Blickrichtungen und wichtigen Achsen filmen und fotografieren. Zuerst jedoch auch den Karnak Tempel, bevor es dann zum Mortuary Temple of Hatshepsut geht.

Die andere Gruppe sind alle Musiker der beiden Bands Cairo Steps und Quadro Nuevo mit Mike als Videograph. Franz hält das Making-Of fest und assistiert Mike beim Filmen. Auch hat er noch Zeit, um einiges an Fotomaterial für den Blog beizusteuern. An diesem Ort werden die meisten Szenen für das bevorstehende Video gedreht werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Abend treffen wir uns im Hotel mit Dr. Tietze, wo René von der zweiten Gruppe abgeholt wird. Der rastlose 75-jährige Tempel-Forscher Dr. Tietze besucht uns zum Abendessen in unserem 5+ Sterne Resort Maritim Jolie Ville Kings Hotel und unterhält uns mit Erlebnissen aus seinem ereignisreichen Leben als Tempel-Forscher und was er bei seinen Ausgrabungen alles erlebte. Man kann ihm stundenlang zuhören, ohne dass es eine Minute langweilig wird. Im Kopfkino läuft dabei einer der Indiana Jones Filme.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Resort Maritim Jolie Ville Kings Hotel. Sie haben die Übernachtungen der ganzen Gruppe gesponsert. Ein herrlicher Urlaubsort direkt am Nil mit bestem Buffet und tollem Wellness Bereich zum günstigen Tarif.

Für unseren Blog mal ein kurzes persönliches Statement von Mulo:

Komme gerade vom abendlichen Bier mit dem Tempel-Forscher Herrn Dr. Christian Tietze und unserem fleißigen Doku-Team nach einem langen Tag in Luxor in mein Hotelzimmer. Erschöpft aber glücklich.
Was für ein Tag!

Um 4 Uhr raus aus unserem Bett in Cairo und dann 90 Minuten Flug in den Süden.

Nach wochenlangen aufwändigen Bemühungen bis in die ägyptischen Ministerien und obersten Altertumsbehörden hat unser genialer Organisator, local Scout und Oud-Spieler Basem Darwisch eine Drehgenehmigung für Luxor erwirken können. Gestern klopfte er sie beim Abendessen auf den Tisch. Wie die Nachricht eines Sechsers im Lotto. Oder eines Einsers in der Mathe-Schulaufgabe. Das fast schon für unmöglich gehaltene wurde wahr.

Von morgens bis kurz vor Sonnenuntergang nutzten wir heute das Shooting hauptsächlich im Karnak- und Hatschepsut-Tempel. Wir waren überwältigt
und konnten uns gar nicht satt sehen von dieser monumentalen hochästhetischen Pracht.

Danach haben wir mit Mike Meyer noch von einer Feluka (traditionelles Segelschiff) aus, den Nil im Sonnenuntergang und uns in ebendiesem spielend gefilmt.
Nun haben wir eigentlich alle Aufnahmen für unseren gemeinsamen Video-Clip Quadro Nuevo & Cairo Steps: FLYING CARPET im Kasten.
Vor allem, wenn wir es bis zum Heimflug irgendwann noch schaffen, den famosen Kanoun-Spieler und Shisha-Virtuosen Ragy Kamal einzufangen…
Mit dabei sind wunderbare Drehorte in Cairo, Alexandria, Damanhour und eben jetzt auch Luxor und dem Nil.

Auch Herr Dr. Tietze scheint sehr zufrieden mit den Aufnahmen zu sein, die ihm unser fantastischer und unermüdlicher Fotograf René von den verschieden Tempeln, Obelisken und Hieroglyphen-Reliefs schoss. Sie werden ab Ende März in der großen Ausstellung Pharao im Kulturzentrum Lokschuppen Rosenheim zu sehen sein, welche wir am 21.3.2017 mit einem großen Konzert zusammen mit unseren ägyptischen Kollegen eröffnen werden.
Danach startet eine deutschlandweite Tour zu unserem eben entstehenden gemeinsamen Album Quadro Nuevo & Cairo Steps: FLYING CARPET.

Morgen fahre ich mit Dr. Tietze, der uns seinen unglaublichen Wissensschatz über das Alte Ägypten preisgibt, und den drei Fotokünstlern Mike Meyer, René van der Voorden & Franz Heller rüber auf die Westseite des Nils, wo wir in verschiedenen Tempeln (z.B. Ramses III.) drehen wollen.
Ausserdem interessieren uns die Landschaften und die Leute auf dem Land zwischen Nilufer und der Lybischen Wüste.

Was wir jetzt schon mitteilen wollen: Die Ägypter sind überaus herzliche, humorvolle, kontaktfreudige und liebe Menschen. Der Abschied wird schmerzen!

Und noch was wird schmerzen: Die Trennung von Cairo Steps und Quadro Nuevo. Denn wir sind während dieser abenteuerlichen Tage im Land am
längsten Fluss der Welt zu einer großen bunten Reise-Entourage verschmolzen, innerhalb derer ich jeden Augenblick zutiefst genossen habe.

Fotos: Franz Heller & René van der Voorden

Text: Mulo Francel & René van der Voorden



Du möchtest dem Reiseblog von Quadro Nuevo und Cairo Steps folgen?