{travel}

08.06.2017 Jakobsweg: Von Vitorino dos Piades nach Ponte de Lima


Choose your language:


Erkenntnis des Tages: Über die „Camino-Post“ findet man sogar seine verloren gegangene Frau

Um 6:30 Uhr steht der Ehemann von Fernanda schon wieder in der Küche und bereitet das Frühstück für 20 Pilger vor. Als wir uns um 7:30 Uhr an den Tisch setzen ist alles fertig. Auch der Kaffee ist gekocht und die frischen Brötchen sind auch schon da. Bevor das Frühstück fertig ist, steht Fernanda auch auf.

Als wir mit dem Frühstück beginnen, verabschiedet sich Jacinto kurzerhand mit einem trockenen Brötchen winkend in der Hand und verlässt das Haus zu seiner Arbeit.

Diese Familie leistet Unglaubliches. Die Beiden sind wie Mutter und Vater Theresa zusammen. Und das machen diese Leute tagein, tagaus, das ganze Jahr über. Immer für Andere da. Unfassbar!

Wir verabschieden uns mit einem

... WEITERLESEN -»

07.06.2017 Jakobsweg: Von Barcelos nach Vitorino dos Piaes


Choose your language:


Erkenntnis des Tages: Freundlichkeit kann kleine Wunder bewirken

Bevor wir das Gästehaus verlassen, wird der Rucksack von unnötigem Ballast befreit. In der Eile habe ich versehentlich zu viel in den Rucksack gepackt und die Negativliste unserer Packliste außer Acht gelassen. Bevor sich das in Form von Blasen bemerkbar macht, trenne ich mich lieber jetzt davon.
Das Frühstück nehmen wir im Haupthaus vom Artotel ein. Ein Haus, welches sich der Kunst verschrieben hat. An den Wänden hängen echte Gemälde und überall das Wahrzeichen – der Hahn – in allen Größen und Farben. Geschlafen haben wir in einem dazugehörigen Gästehaus 100 Meter entfernt, welches nach einem Erstbezug riecht und sehr neu aussieht. Nach dem Frühstück laufen wir zurück zur Innenstadt, um den Einstieg in den Caminho zu finden und um das Nationalsymbol Portugals, den berühmten

... WEITERLESEN -»

06.06.2017 Jakobsweg: Von Arcos nach Barcelos


Choose your language:



Erkenntnis des Tages: Die Caminowelt ist klein

Wir drei Pilgerpärchen haben uns gemeinsam darauf geeinigt, um 8 Uhr zu frühstücken. Die Sitzordnung ist noch dieselbe wie gestern. Die Tochter des Hauses erklärt uns, was wir am Büffet alles vorfinden. So gibt es viele Sorten hausgemachte Marmeladen. Unter anderem eine Tomatenmarmelade. Allerdings hat keiner von uns den Mut, sie

... WEITERLESEN -»

05.06.2017 Jakobsweg: Von Aldaia Nova nach Arcos


Choose your language:


Erkenntnis des Tages:
28km Wanderung mit Rucksack in der Hitze sind kein Pappenstiel, wird aber fürstlich belohnt.

Um 7 Uhr haben wir uns wieder von unserer gestrigen Wanderung erholt. Unsere Gastgeber kredenzen uns ein fantastisches Frühstück mit einem selbst zubereiteten Obstsalat.

Immer wieder kommen sie an unseren Tisch und fragen uns freundlich lächelnd ob es uns an etwas fehlt.

Pilgerherbergen gibt es hier noch nicht, deshalb nehmen wir uns Zimmer. Das Doppelzimmer mit dem fantastischen Frühstück gibt es hier für 50€.

Der Caminho geht weiter auf dem Holzplankenweg auf Stelzen, welcher sich kilometerlang durch die Dünen schlängelt. Eine Traumkulisse

... WEITERLESEN -»

04.06.2017 Jakobsweg: Von Porto nach Aldaia Nova


Choose your language:


Es ist endlich soweit, der Caminho Português ruft. Ab jetzt braucht man nicht mehr zu denken und kann eigentlich sein Gehirn auf Standby schalten. Man muss nur noch den gelben Pfeilen folgen und einen Schritt vor den anderen setzen. Der Caminho hat etwas Beruhigendes. Die Rituale sind immer dieselben: Der Wecker klingelt früh. Frühstück. Laufen, laufen, laufen. Pause. Essen & Trinken. Laufen, laufen, laufen. Unterkunft suchen. Kleider waschen. Duschen. Blog schreiben. Pilgermenü am Abend. Schlafen. Und das Ganze wieder von vorne. Man könnte meinen das ist langweilig, aber dem ist ganz und gar nicht so, denn das Wandern hat eine Geschwindigkeit, bei der man alle Eindrücke unterwegs noch sehr gut verarbeiten kann.

Um 7.00 Uhr stehen wir auf und verlassen das Hotel, welches wir bereits am Vortag bezahlt haben. Wir versuchen uns auf leisen Sohlen davon zu schleichen, aber der Hotelier

... WEITERLESEN -»

03.06.2017 Jakobsweg: Porto


Choose your language:


Unsere ‚Sardinenbüchse‘ ist zwar sehr klein und auch das Bett bietet mit 1,40 m nicht gerade sehr viel Bewegungsfreiheit, aber dennoch schlief es sich ausgezeichnet, trotz der blinkenden Lampen vor dem Balkon und der fahrenden Autos in der Nacht.

Wir lassen den ersten Tag ruhig angehen und wollen heute erstmal Porto anschauen. Noch nicht wirklich pilgern. Hier übernachten wir nochmal, bevor es richtig losgeht.

Am Vortag muss sich wohl mein Handy verselbständigt haben und ich musste fürchten, gleich am ersten Tag den Blog aufgeben zu müssen, denn die SIM-Karte war aus unerfindlichen Gründen gesperrt. Eine WLAN und Telefon Odyssee mit Telefonica hat es letztendlich wieder gerichtet. Dafür war es 11 Uhr bevor wir loskommen.

Einmal links und zweimal rechts, verrät unser Hotelier, der inzwischen wieder

... WEITERLESEN -»

02.06.2017 Jakobsweg: Anreise nach Porto und Etappenübersicht


Choose your language:


Etappenübersicht
02.06.2017: Anreise nach Porto & Etappenübersicht
03.06.2017: Porto
04.06.2017: Etappe 01 – Von Porto nach Aldaia Nova
05.06.2017: Etappe 02 – Von Aldaia Nova nach Arcos
06.06.2017: Etappe 03 – Von Arcos nach Barcelos
07.06.2017: Etappe 04 – Von Barcelos nach Vitorino dos Piaes
08.06.2017: Etappe 05 – Von Vitorino dos Piades nach Ponte de Lima
09.06.2017: Etappe 06 – Von Ponte de Lima nach São Roque
10.06.2017: Etappe 07 – Von São Roque nach Valença do Minho
11.06.2017: Etappe 08 – Von Valença do Minho nach O Porriño
12.06.2017: Etappe 09 – Von O Porriño nach Redondela
13.06.2017: Etappe 10 – Von Redondela nach Pontevedra
14.06.2017: Etappe 11 – Von Pontevedra nach Caldas de Reis
15.06.2017: Etappe 12 – Von Caldas de Reis nach Padrón
16.06.2017: Etappe 13 – Von Padrón nach Santiago de Compostela


2009 sind wir von Saint-Jean-Pied-de-Port (F) nach León (ES) gelaufen (ca. 450 km). 2011 setzten wir unsere Pilgerreise von León nach Santiago de Compostela fort und gingen dann weiter zum Kap Finisterre und noch weiter nach Muxia. Wir hatten uns jetzt nicht aus christlichen Gründen auf den Weg gemacht, aber dennoch war der Camino 2009 und 2011 eine sehr spirituelle Erfahrung mit vielen wunderbaren Begegnungen und seltsamen Ereignisse die man hier nochmal nachlesen kann.

Jetzt wollen wir es nochmal versuchen und zwar auf dem Caminho Português von Porto nach Santiago de Compostela. Sabines Bruder Rainer ist so freundlich und holt uns pünktlich um 13:30 Uhr ab um uns zum Baden-Airport zu fahren. Vorsichtshalber fahren wir über Frankreich um einem eventuellen Stau vorzukommen. Alles klappt wie am Schnürchen und sind bereits vor 15 Uhr am Flughafen. Um 17:10 Uhr ist Start der Maschine nach Porto. Wir verpacken unsere Rücksäcke in Müllbeutel, damit sich die Schnallen nicht in der Bandanlagen verhaken und vertreiben uns die restliche Wartezeit im Café.

Der Flieger hebt pünktlich ab und nach ca. 2 1/2 Stunden ruhigen Flug wird mein Schlaf durch einen heftigen Schlag unterbrochen. Der Bruchpilot hat die Maschine wohl sehr

... WEITERLESEN -»

18.01.2017 Flying Carpet Project mit Quadro Nuevo & Cairo Steps: Bye-bye Egypt … we´ll miss you!


Choose your language:


Heute heißt es leider wieder Abschied zu nehmen von unserem lieb gewonnenen Ägypten und lasse heute die Bandmitglieder das Schlusswort der Musikreise sprechen:


Dieses unglaubliche Land mit seinen tiefen, tiefen Wurzeln ist allein schon mehrere Reisen wert.

Es zu schmecken und zu fühlen, ist etwas wunderbar fremdes, nahes und unendlich wertvolles.
Es mit unserer eigenen Musik zu bereichern, dem Publikum etwas von uns geben zu dürfen, macht die Magie aus, die wir alle bei dieser wundervollen, nicht alltäglichen Tour erleben durften.

Vielen Dank

Stefan Hergenröder (E-Bass – Cairo Steps)


„Es war großartig! Tolle musikalische und persönliche Begegnungen, unglaubliche Landschaften … überwältigend! Diese Reise wird noch lange nachschwingen.“

Evelyn Huber (Harfe –  Quadro Nuevo)


„Cairo Steps und Quadro Nuevo sind nach 10 gemeinsamen und aufregenden Tagen in Ägypten zu einem „Ägyptisch-Deutschem-Orchester“ verschmolzen. Ich war jeden Abend aufs Neue davon begeistert, mit so vielen talentierten und inspirierenden Musikerpersönlichkeiten auf die Bühne zu gehen und die Konzerte zu einem großen

... WEITERLESEN -»

17.01.2017 Flying Carpet Project mit Quadro Nuevo & Cairo Steps: Luxor, Spa, Videodreh & Green Room


Choose your language:


Das Resort liegt in ruhiger Lage direkt am Nil und ist räumlich sehr großzügig angelegt. Ideal für einen kurzen Powernap in der Horizontalen. Das Gelände beherbergt viele kleinere Wohneinheiten für die Gäste. Ein Anruf an der Rezeption genügt, und schon kommt ein Elekro-Golf-Caddy gefahren, um uns und unser Gepäck abzuholen und zum 500 Meter entfernten Restaurant und Frühstücksraum zu bringen.

Heute teilen wir uns im Laufe des Tages in drei Gruppen. Die erste Gruppe nutzt den Wellness & Spa-Bereich und genießt die Annehmlichkeiten des Resorts. Die zweite Gruppe wird mit zwei Taxis von Dr. Tietze abgeholt. Mike und Mulo fahren noch mit zum Habu Tempel zur Besichtigung und fahren anschließend raus, um Land & Leute einzufangen. Die Videosequenzen werden sowohl für den Videoclip von Cairo Steps & Quadro Nuevo, als auch für die Rosenheimausstellung für Hr. Dr. Tietze benötigt. René lässt sich von Dr.Tietze per genauer Anweisung wichtige Achsen und Fluchten im Tempel filmen, die von großer Bedeutung für die Ausstellung sind. Franz assistiert ihm dabei und hat etwas Zeit für eigene Bilder, die dort auch zu sehen sind. Das Fotografieren stößt nicht bei jedem Wärter auf große Gegenliebe. Aber Dr. Tietze weiß genau, wie man mit den Leuten umgehen muss, um zum Ziel zu kommen. Die Einen werden einfach verscheucht, andere wiederum in ein freundliches Gespräch verwickelt. Wieder andere werden abgelenkt, damit ich in Ruhe filmen kann. Auf der Grabungsstätte diskutiert er mit den Archäologen, und man hört ihm auch dort gerne zu. Überhaupt ist es heute wieder sehr interessant und lehrreich.

Nächstes Ziel ist das Tal der Könige. Dort möchte Dr. Tietze gerne die Grabkammer von Ramses VI und Tutanchamun fotografieren. Wir kaufen die Tickets für das Gelände und die beiden Grabkammern, die jeweils einzeln zu kaufen sind. Franz soll in der Grabkammer von Ramses VI und René in der von Tutanchamun fotografieren. Wir sitzen im Transportbähnchen und werden nach den Tickets gefragt. Der Zeichensprache kann man entnehmen, dass man für das Bähnchen nochmal extra Tickets benötigt, welche wir nicht haben. Aber Dr. Tietze wiederholt immer wieder mit großer Beharrlichkeit „We have tickets … look!“ bis das Bähnchen losfährt.

Nächste Hürde ist der Eingang zum Tal der Könige. Hier mahnt ein großes Schild, dass

... WEITERLESEN -»

16.01.2017 Flying Carpet Project mit Quadro Nuevo & Cairo Steps: Luxor, Tempel & Videodrehs


Choose your language:


Heute stehen wir vor dem Aufwachen auf. Um 4:00 Uhr ist die Nacht bereits zu Ende, denn heute geht´s  in einem 90 Minuten Flug nach Luxor. Vorher müssen noch die Instrumente und das Gepäck in den Bus verfrachtet werden. Auf fast leeren Straßen geht´s zum Flughafen. Das Einchecken geht problemlos, trotz der vielen übergewichtigen Koffer. Allein Mike Meyer hat 3 Koffer mit einem Gewicht von ca. 60 kg Videomaterial dabei.

Am Flughafen in Luxor wird vor der Empfangshalle in Gruppenarbeit und Eiltempo der Reise-Kontrabass zusammengeschraubt, denn wir wollen noch das schöne Morgenlicht zum Drehen im Karnak-Tempel haben und schnellstmöglich dort hin. Der Reisebus kommt, als wir den Zusammenbau gerade beenden. Super!

Hurtig fährt der Bus zum Eingang des Karnak Tempels. Ab hier teilen wir uns in zwei Gruppen. Tempelforscher Dr. Tietze wird mit René umherfahren und verschiedene Tempelanlagen von verschiedenen Blickrichtungen und wichtigen Achsen filmen und fotografieren. Zuerst jedoch auch den Karnak Tempel, bevor es dann zum Mortuary Temple of Hatshepsut geht.

Die andere Gruppe sind alle Musiker der beiden Bands Cairo Steps und Quadro Nuevo mit Mike als Videograph. Franz hält das Making-Of fest und assistiert Mike beim Filmen. Auch hat er noch Zeit, um einiges an Fotomaterial für den Blog beizusteuern. An diesem Ort werden die meisten

... WEITERLESEN -»
Seite 4 von 16« Erste...23456...10...Letzte »
%d Bloggern gefällt das: