Alexander Kilian

2017 Café del Mundo meets D.D. Lowka & Mulo Francel from Quadro Nuevo @ Château Schembs Worms

2017 Café del Mundo meets D.D. Lowka & Mulo Francel from Quadro Nuevo @ Château Schembs Worms

Inspiration ist die geheimnisvolle Kraft in der Musik. Kommt sie in Fluss, entstehen jene magischen Momente, die Musiker und ihr Publikum in ein fesselndes Fluidum ziehen.

2017 Café del Mundo meets D.D. Lowka & Mulo Francel from Quadro Nuevo @ Château Schembs Worms

Foto anklicken für Vollbild-Diashow! Für beste Darstellung das Browserfenster in die Breite ziehen!

So geschehen in der Begegnung der beiden Gitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian alias Café del Mundo mit Mulo Francel, dem das Magazin Kulturnews den „derzeit sinnlichsten Saxophonsound Europas“ zuschreibt. Mit seinem kongenialen Partner Didi Lowka am Kontrabass gründete er mit Quadro Nuevo die derzeit wohl erfolgreichste Weltmusik-Formation und erhielt damit zweimal den ECHO.

Im Herzen dieser Musik begegnen einander Europa, Afrika und der Orient. Entstanden ist eine inspirierte Musik voller

... WEITERLESEN -»

2015 Café del Mundo meets Mulo Francel & D.D. Lowka (Quadro Nuevo)

Pressefoto_Cafe_del_Mundo_quer

Café del Mundo meets Mulo Francel und D.D. Lowka (Quadro Nuevo)

Die beiden Gitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian, besser bekannt unter Ihrem Bandnamen Café del Mundo spielen mit Mulo Francel am Saxophon und Didi Lowka am Bass Musik von Quadro Nuevo, die erstmals im Konzertsaal wieder mit Gitarre erklingt. Die Meldung liest sich zunächst wie die ganz alltägliche Ankündigung eines Konzertes,  doch steckt dahinter eine Geschichte, die kein Drehbuch tragischer hätte schreiben können wie das Leben selbst.
Im Spätjahr 2008 fährt der Gitarrist und Gründer der Gruppe Quadro Nuevo mit dem Tourbus und dem Instrumentarium zu seinem Konzert. Die Gruppe spielt an jenem Abend ein Weihnachtskonzert, gerade angelangt am Zenit. Sie haben es geschafft. Das große Publikum verlangt allabendlich nach den vier Musikern, die sich 1996 bei einem Filmmusik-Projekt kennen lernten. Unverschuldet wird der Bus frontal gerammt, keine Chance für Robert Wolf, den Fahrer, der eine Querschnittslähmung erleidet. Ein schwerer Schicksalsschlag, ist es doch der umtriebige Geist unzähliger Konzertreisen, der Quadro Nuevo bis hier und sogar bis in die Carnegie Hall in New York führte. 1500 Konzerte weltweit und 13 Jazz-Awards kommen nicht von ungefähr.
Eilends springt Harfenistin Evelyn Huber für die ausverkauften Konzerte ein. Man hofft auf Genesung. Doch sie bleibt aus. Robert Wolf, der als Gitarrist geübt war auf Hundertstel Sekunden exakt seine Hände zu koordinieren und auch schon Aufnahmen mit dem spanischen Gitarrenstar Paco de Lucia machte, ist fortan ein Pflegefall. Als später bei den Bad Aiblinger Gitarrentagen seine Kompositionen aufgeführt werden, schildern Beobachter ihn als aufgebracht.
Die Nachricht von seinem Tod Anfang April dieses Jahr kommt leise und über die Internetseite seiner ehemaligen Wegbegleiter: „Unser langjähriger Gitarrist Robert Wolf ist vor einigen Tagen sanft entschlafen. Er starb im Kreise seiner Frau und guter Freunde an den Spätfolgen seines unverschuldeten Verkehrsunfalls im November 2008“.

Das Abendkonzert am Freitag, den 8. Januar 2016 im Capitol Mannheim ist Teil einer Deutschland-Tour mit sechs Konzerten und beginnt um 20 Uhr.

Besetzung:
Jan Pascal: Gitarre
Alex Kilian: Gitarre
Mulo Francel: Saxophone, Klarinette
D.D. Lowka: Bass & Percussion

Jetzt Karten reservieren über Capitol oder dem Ticketservice Eventim.

Das Konzert findet statt am 08. Januar 2016

Konzert, Bestuhlt

1.Kat. 24,00 €
2.Kat. 18,50 €

Gerne dürft ihr es Euren Freunden erzählen oder den Blogpost teilen!

Foto: van der Voorden Photography

2015 Café del Mundo & Azucena Rubio @ Theaterhaus Stuttgart

2015 Café del Mundo & Azucena Rubio @ Theaterhaus StuttgartMo

Zur Foto-Galerie

Café del mundo & Azucena Rubio
BAILE Y TOQUE“ – TANZ UND GITARRE

Der Flamenco, die Musik des magischen Südens, lebt ungebrochen seit vielen tausend Jahren, er ist nostalgisch und zeitlos zugleich, voller Anmut, Leidenschaft und geheimer Kraft. Im Herzen dieser Musik begegnen einander Europa, Afrika und der Orient, hier schlägt der Puls des heißen Südens. Das ist die Welt von „Café del mundo“ und Azucena Rubio.

„Café del mundo“ – das sind die beiden preisgekrönten Ausnahmegitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian. Zusammen mit der aus Sevilla stammenden Tänzerin Azucena Rubio erschaffen sie ein prickelnd emotionales, elektrisierendes Erlebnis aus Klang, Rhythmus und Bewegung. Unwiderstehlich entfalten sie die wahre Magie traditioneller Flamenco-Rhythmen und mitreißender Latinjazz-Impressionen,

... WEITERLESEN -»

2014 Café del Mundo Sextett & Joo Kraus @ Stadthalle Buchen

2014 Café del Mundo Sextett & Joo Kraus @ Stadthalle BuchenZu

Zur Foto-Galerie

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung

Buchen. (RNZ/adb) Zum Markenzeichen von „Café del Mundo“ gehört eine große Spielfreude, die einhergeht mit einer demonstrativen Leichtigkeit der Instrumentenbeherrschung. Und bei der Vorstellung der neuen CD „La Perla“ am Sonntagabend in der vollbesetzten Buchener Stadthalle hatte das durch den Startrompeter Joo Kraus zum Sextett angewachsene Ensemble einen Glückgriff gemacht. „Café del Mundo“ riss das Publikum mit einem über zweieinhalbstündigen Programm einfach mit. Schon nach dem ersten Stück war der Funke übergesprungen. Bewundernswerte Soli wurden bejubelt, stürmischer Applaus und am Ende Standing Ovations belohnten für ein einzigartiges Konzert- und Klangerlebnis in der Stadthalle.

... WEITERLESEN -»

2014 Café del mundo @ Bio-Wein-Gut-Janson-Bernhard Zellertal

Zur Foto-Galerie

Vor 9 Jahren haben sie im Bio-Wein-Gut-Janson-Bernhard Zellertal mit ca. 29 Zuhörern angefangen. Heute zählen sie bereits mehr als 300 begeisterte Menschen unter tosendem Applaus. Das wunderbare spanische Ambiente des Weinguts trägt sicherlich mit dazu bei, dass die Musik solche Früchte trägt.

... WEITERLESEN -»

2014 Café del Mundo @ Palatinum Mutterstadt

Café del Mundo @ Palatinum Mutterstadt

Zur Foto-Galerie

Café del mundo

BAND

Die Suche nach einer Perle ist die Suche nach der verborgenen Schönheit im Herzen der Dinge, ist die Liebe zum geheimen Zauber des Lebens, zur Poesie alltäglicher Geschichten. Man kann sie nicht besitzen. Man lässt sie glänzen!

„La Perla“ ist das CD-Debüt des preisgekrönten Flamenco-Nuevo-Duos „Café del mundo“ bei dem renommierten Label GLM fine music. Der Flamenco, die Musik des magischen Südens, lebt ungebrochen seit vielen tausend Jahren, er ist nostalgisch und zugleich immer aktuell, zeitlos, voller Anmut, Leidenschaft und geheimer Kraft. Im Herzen dieser Musik begegnen einander Europa, Afrika und der Orient. Das ist die Welt von „Café del mundo“.

„Café del mundo“ – das sind die beiden Ausnahmegitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian. Für „La Perla“ sind sie an die Quellen gereist, nach Spanien, und haben Geschichten nachgespürt, haben Bilder und Atmosphären wirken lassen. Entstanden ist eine berührende, virtuose, lebensvolle Entdeckungsreise von unnachahmlicher spielerischer Brillanz. „La Perla“ versammelt traditionelle Flamenco-Rhythmen und mitreißende Latinjazz-Impressionen, gespielt auf höchstem gitarristischem Niveau und veredelt durch hochkarätige Solisten wie Alberto Menéndez an Flöte und Saxophon, Sandro Gulino (langjähriger live-Bassist der Gipsy-Kings) und Cesar Gamero aus Lima/Peru an der Latin Percussion.

„Café del mundo“ ist eine Offenbarung, die Neuentdeckung des Flamencos und eine Geschichte vom Suchen und Wiederfinden der Poesie. Entdecke die Perle!

 

Pressestimmen:

„… Café del mundo, jene Formation, die auf den Bühnen der Republik Furore macht und das „Max“ am Sonntagabend erneut aus seinen Grundmauern hob … Diese kongeniale Symbiose von Klassemusikern ist es, die „Café del mundo“ besonderen Reiz verleiht: Jeder für sich ein prachtvoller Solist, aber im Zusammenspiel eine Sensation!“
(Peter Heid, Weinheimer Nachrichten)

„… diese Musik lässt sich nur in Superlativen beschreiben: atemberaubend virtuos, gleichzeitig hochemotional und bis ins kleinste Detail kontrapunktisch reizvoll arrangiert!“
(Marie-Louise Funk, Die Rheinpfalz)

2014 Café del Mundo & Azucena Rubio @ Kakteenland Steinfeld

Foto anklicken für Galerie

Foto anklicken für Galerie

Zur Foto-Galerie

Café del mundo & Azucena Rubio
BAILE Y TOQUE“ – TANZ UND GITARRE

Der Flamenco, die Musik des magischen Südens, lebt ungebrochen seit vielen tausend Jahren, er ist nostalgisch und zeitlos zugleich, voller Anmut, Leidenschaft und geheimer Kraft. Im Herzen dieser Musik begegnen einander Europa, Afrika und der Orient, hier schlägt der Puls des heißen Südens. Das ist die Welt von „Café del mundo“ und Azucena Rubio.
„Café del mundo“ – das sind die beiden preisgekrönten Ausnahmegitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian. Zusammen mit der aus Sevilla stammenden Tänzerin Azucena Rubio erschaffen sie ein prickelnd emotionales, elektrisierendes Erlebnis aus Klang, Rhythmus und Bewegung. Unwiderstehlich entfalten sie die wahre Magie traditioneller Flamenco-Rhythmen und mitreißender Latinjazz-Impressionen, voll musikalischer und tänzerischer Brillanz, virtuos gespielt, hinreißend choreografiert.
„Baile y Toque“ ist Verzauberung, eine atemberaubende Neuentdeckung des Flamencos für alle Sinne.

Pressestimmen:
„… die Virtuosität und lyrische Zwiesprache von Jan Pascal & Alexander Kilian transformiert die aus Sevilla stammende Tänzerin Azucena Rubio in anmutige Choreographien.“
(Mannheimer Morgen, August 2013)

„… die Musik von Café del mundo lässt sich nur in Superlativen beschreiben: atemberaubend virtuos, gleichzeitig hochemotional und bis in’s kleinste Detail kontrapunktisch reizvoll arrangiert!
(Marie-Louise Funk, Die Rheinpfalz)

2014 Café del Mundo & Azucena Rubio @ Chateau Schembs Worms-Herrnsheim

2014 Café del Mundo & Azucena Rubio @ Chateau Schembs Worms-Her

Foto-Galerie

Café del Mundo (Jan Pascal & Alexander Kilian) & Azucena Rubio Calle am 1.März im Chateau Schembs in Worms.

Gemeinsam mit der Flamenco-Tänzerin Azucena Rubio begeisterten, berührten und entführten die Gitarristen Jan Pascal & Alexander Kilian
ihr Publikum. Diese Freude und Intensität, dieses Können und die Liebe zu dem was und für wen sie es tun ist ein Erlebnis, ein Gefühl das man mit nach Hause nimmt und davon zehrt bis zum nächsten Konzert. Von Herzen Danke dafür!!

Text: Rosemarie Schmitt

Neue CD: Café del mundo „La Perla“

Promotion Foto für Jan Pascal & Alexander Kilian für die neue CD „La Perla“, die ab dem 25.04.2014 im Handel erhältlich ist.

Liebe Café del mundo – Fans!
wir präsentieren heute den TRAILER, erste Töne und Bilder von unserem neuen Album „La Perla“. (GLM 25.4.2014)
Im Oktober waren wir in dem valencianischen Örtchen „La Nucia“. Dort hatten wir fantastische Begegnungen mit den Menschen und dem Meer. Macht das Lust auf mehr?
Sonnige Grüße!
Alex und Jan

Promotion Foto für Jan Pascal & Alexander Kilian für die neue CD "La Perla", die ab dem 25.04.2014 im Handel erhältlich ist.  (C) 2013 van der Voorden Photography (Spanien/Spain)

 

Hier kann man sich den TRAILER ansehen:

2013 Café del Mundo @ Colos-Saal Aschaffenburg

Zur Foto-GALERIE

Der nuevo-Flamenco Gitarrist und Komponist Jan Pascal ist seit Jahren ein Garant für ausverkaufte und höchst stimmungsvolle Gitarrenkonzerte..
Seine aktuelle Band, das „Café del mundo“ ist ein phantastischer Ort der Begegnung. Begegnet ist Jan Pascal der junge Ausnahmegitarrist Alexander Kilian, mit dem er seit Jahren im In- und Ausland konzertiert. Im Dialog arrangieren Sie Ihre Gitarrenmusik, die gleichsam die Fachpresse und das Publikum begeistert.
Sie schöpfen aus der Quelle der Tradition und übertragen diese in unsere Gegenwart. Bewußt wird auf folkloristische Elemente wie Tanz und Gesang verzichtet. So entsteht eine hohe Dichte im Dialog zweier nuevo-Flamenco-Gitarristen, die das Konzertpublikum mit dem archetypischen Klang der Originalinstrumente verzaubern. Es ist die Welt voller Impressionen und mitreißender Rhythmen. Von geheimnisvollen Lagerfeuern der Beduinen erzählen die Melodien, die im Dialog, manchmal auch im Duell zweier Gitarristen münden, die eine tiefgründige Leidenschaft zur Gitarre verbindet.
Begleitet werden die Gitarren von einer Band international renommierter Mitmusiker: Sandro Gulino (Gipsy Kings) am Bass, Cesar Gamero (Lima, Peru) Cajon und latin Percussions und Alberto Menéndez (Eddie Palmerie) an Saxophon und Flöte.
Pressestimmen:
„Luftig leicht und doch voller Tiefgang… Ein Sommernachtstraum in mediterranen Gärten“
Bianca Flier, CD Journal
„…einzigartig in Deutschland!…“
Stefan Woldach, Chefredakteur Akustik Gitarre
„Atemberaubend… Lebensfreude pur!“
Jürgen Koch, Hohenloher Zeitung

Seite 1 von 212
Translate »
%d Bloggern gefällt das: