31.07.2019 Radreise Mannheim-Venedig: Von Rothenburg o. d. Tauber nach Gunzenhausen


Choose your language:


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Erkenntnis des Tages: 
Nicht Red Bull, sondern Spaghetti verleihen Flügel


In der Nacht hat es kräftig geregnet, aber pünktlich zum Aufstehen um 7:40 Uhr hört es wieder auf. Wir trocknen unser Zelt notdürftig ab und packen es ziemlich feucht wieder ein. Eric´s 7€ Zelt ist komplett durchgeweicht. Das Innenleben wie Schlafsack und andere Kleidungsstücke sind auch komplett nass geworden. Kein Wunder – das Zelt hat kein Überzelt und jede Berührung mit der Zeltwand bedeutet Wasser Marsch ins Zelt. Draußen hingen noch einige Dinge zum Trocknen. Natürlich alles komplett durchnässt. Egal. Wir verteilen ein paar Kleidungsstücke außen an unsere Satteltaschen und hoffen, dass die Sonne noch durchkommt. Der Fahrtwind wird es schon richten, wenn es nicht wieder anfängt zu regnen.

... WEITERLESEN -»

30.07.2019 Radreise Mannheim-Venedig: Von Hollenbach nach Rothenburg o. d. Tauber


Choose your language:


Leider heute keine GPS-Daten, weil ich vergessen habe Komoot einzuschalten, ich Dummerle.

Erkenntnis des Tages: 
Achte auf das Kleine in der Welt, das macht das Leben reicher und zufriedener. (Carl Hilty)


Heute hatten wir zwar Jugendgruppen auf dem Campingplatz, aber auf der anderen Seite des Sees und außer Hörweite von uns. Daher war die Nacht für uns ausgesprochen ruhig. Vermutlich haben wir durch unsere quietschenden Luftmatratzen eher unsere netten Nachbarn Peggy und Jonas aus Hamburg gestört. Bitte verzeiht uns. Wir haben noch keinen Trick gefunden, wie man das verhindern kann. 🙂

... WEITERLESEN -»

29.07.2019 Radreise Mannheim-Venedig: Von Neudenau nach Hollenbach


Choose your language:


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Erkenntnis des Tages: 
Lieber Speichenbruch als Rippenbruch


Der Campingplatz war von drei großen Gruppen belagert. Aus jeder Ecke kam eine andere laute Musik. Glücklicherweise hatten alle Gruppen einen guten Musikgeschmack, jedoch war es morgens um 3 Uhr nicht leiser geworden, sondern von Stunde zu Stunde noch lauter. Der steigende Alkoholspiegel befeuerte das Ganze. Hinzu kam ein großes Gelächter im Minutentakt. Kaum war man im 7. Himmel, schon wurde man wieder aus dem Schlaf gerissen. Sie hatten bestimmt jede Menge Spaß, nur bei uns hielt sich die Freude in ein wenig Grenzen. Sehr erholsam war die Nacht daher nicht. Komischerweise merkt man von der Müdigkeit nichts mehr, sobald man auf dem Rad sitzt, aber wehe dem, man macht eine Pause. Dann könnte man fast im Stehen einschlafen.

... WEITERLESEN -»

28.07.2019 Radreise Mannheim-Venedig: Von Waldangelloch nach Neudenau


Choose your language:


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Erkenntnis des Tages: 
Glück im Unglück


Obwohl wir gestern erst um 2 Uhr in die Kissen gehorcht haben, ist meine Nachbarin schon um 7:30 Uhr putzmunter und geistert unbarmherzig im Gästezimmer herum. Alle Versuche wieder in den Schlaf zu kommen scheitern kläglich, deshalb stehe ich dann doch lieber auf.

Ähnlich ging es wohl auch Joop, der seine Luftmatratze kurzerhand in den Garten gelegt hat. Auch wohl deshalb, weil es für ihn in der Wohnung zu warm geworden ist.

Wir machen gemeinsam das Frühstück und so nach und nach trudeln die Leute zum gemeinsamen Frühstück ein.

Wir haben noch viel Gelegenheit miteinander zu plaudern und dehnen das Frühstück recht lange aus. Gegen 11 Uhr Uhr sind wir dann soweit um unsere eigentlich Tour zu starten.

... WEITERLESEN -»

27.07.2019 Radreise Mannheim-Venedig: Von Mannheim nach Waldangelloch


Choose your language:


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Erkenntnis des Tages: 
Mehrere freudige Überraschungen


Manchmal kommen die Dinge ganz anders als ursprünglich geplant, aber ganz zu unserer Freude hat unser ältester Sohn Eric spontan Lust, uns auf unserer Radtour zu begleiten. Problem: Er hat kein brauchbares Fahrrad und auch sonst nicht viel, was man für eine mehrtägige Radreise benötigt. Nächstes Problem: Ich komme von einer mehrtägigen anstrengenden Geschäftsreise zurück und wir haben nicht viel Zeit, um uns darum zu kümmern. Dennoch gelingt es uns auf die Schnelle ein brauchbares Fahrrad samt Satteltaschen, Isomatte, Flaschenhalter etc. zu besorgen und bis heute fertig zu machen. Wir freuen uns, dass Eric mit uns fährt. Es steht zwar heute noch nicht fest, ob er bis Venedig mitfahren will oder kann, aber wir starten einfach mal und hangeln uns von einem Tag zum Nächsten durch und schauen einfach was passiert.

... WEITERLESEN -»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen