takeahike

30.05.2019 Camino Primitivo: Von Mannheim nach Oviedo


Erkenntnis des Tages: 


Vorwort: Dieser Reiseblog wird ausschließlich mit dem Mobiltelefon verfasst und gestaltet. Es ist leider etwas mühsamer als am großen PC mit 30″ Monitor. Aus Zeitgründen werde ich die Fotos nicht bearbeiten. Bitte seht mir Rechtschreibfehler und/oder Grammatikfehler etwas nach. Es bleibt neben dem Wandern sicherlich nicht sehr viel Zeit übrig alles perfekt und schick zu machen. Möglicherweise werde ich das zu Hause nochmal überarbeiten und schöner machen. So lange müsst ihr leider mit meinem Gekrakel auskommen.

... WEITERLESEN -»

25.05.2019 Camino Primitivo: Prolog und Etappenübersicht


Dieser Reiseblog ist Donation-Ware und das auf absolut freiwilliger Basis! Nur wer meine Arbeit und die Unterhaltung des Blogs unbedingt wertschätzen möchte, klickt oben auf das hellblaue Button mit der Aufschrift P spenden Button oder diesen Link!

Firmen oder Interessenten, die ihr Firmenlogo oder -banner innerhalb des Blogs einblendet haben möchten, melden sich bitte per Email.

Lob und konstruktive Kritik in Form eines Kommentars sind übrigens auch sehr herzlich willkommen!



Choose your language:


Erkenntnis des Tages: 
Der Weg ist das Ziel


Nächste Woche ist es endlich wieder soweit und wir machen uns erneut auf eine spannende Streckenwanderung. Gefangen genommen hat uns der Camino-Virus …

2009 – Pilgerwanderung: Jakobsweg Camino Francés von St. Jean Pied de Port nach Leon Teil 1

2011 – Pilgerwanderung: Jakobsweg Camino Francés von Leon nach Santiago de Compostela Teil 2

2017 – Pilgerwanderung: Jakobsweg Caminho Português von Porto nach Santiago de Compostela

Wie man aus den Reiseberichten entnehmen kann, erleben wir auf unseren Wanderungen tagtäglich spannende Geschichten und unvergessliche Begegnungen. Ob das dieses Jahr wieder so sein wird?
Jedenfalls ist dieser Camino etwas anders als die anderen Jakobswege. Der Camino Primitivo ist der ursprüngliche Jakobsweg, er liegt versteckt in den Bergen Asturiens und Galiciens wie ein Geheimnis und ist der älteste aller Jakobswege. Allerdings auch ein sehr Anspruchsvoller, denn er geht über zahlreiche Berge hinweg und es müssen täglich einige hundert Höhenmeter überwunden werden. Nach 300 bis 325 km mündet der Camino Primitivo in den Hauptweg Camino Francés. Auf dem Weg dorthin erwartet uns laut Reiseführer die Faszination der Berglandschaft Nordspaniens. Man findet Apfelsinenbäume und Palmen am Wegrand und es geht durch kühle Hohlwege und verschlungene Pfade in höhere Regionen, bis der Weg dann über Bergwiesen, Heide und Almen schließlich über die Anhöhen führt.

... WEITERLESEN -»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen