2017

2017 Queen Kings @ Alte Wollfabrik Schwetzingen

2017 Queen Kings @ Alte Wollfabrik Schwetzingen Foto: van-der-voorden.com

The Queen Kings- More than just a tribute

„The Queen Kings“ gilt als eine der besten Queen-Tribute-Bands und tourt schon seit vielen Jahren durch Deutschland und Europa. In diesem Jahr präsentieren sie mit Sascha Krebs als Leadsänger ihre neue Show „A kind of Queen“.
Kenner schätzen die Band für Ihre Authentizität – sie haben sich den Queen-Sound bis ins kleinste Detail zu eigen gemacht, bleiben aber dennoch sich selbst treu und behalten eine eigene Note. So wirken sie nicht wie eine farblose Kopie, sondern überzeugen das Publikum jedes Mal mit ihrer Leidenschaft und Begeisterung.

In der zu 100% live gespielten Show darf man neben den Welthits wie „A kind of magic“, „Don’t stop me now“ und „We are the champions“, auch einige Überraschungen erwarten. Ganz im Sinne des extrovertierten und

... WEITERLESEN -»

2017 Glückspaten Benefizkonzert @ Martinskirche Mannheim Rheinau-Süd

2017 Glückspaten Benefizkonzert @ Martinskirche Mannheim Rheinau-Süd

Mit Jeannette Friedrich, Sascha Krebs & Dieter Scheithe am Klavier

Die GlücksPaten sind eine Aktion, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, sozial benachteiligten Kindern in Mannheim-Rheinau eine Freude zu machen.

Um die Aktion WUNSCHBAUM der GlücksPaten so richtig anzuschieben, haben sich Jeannette Friedrich und Sascha Krebs bereit erklärt, für uns ein Konzert zu spielen. Und wer die beiden Künstler kennt der weiß: das wird großartig!

Mit der richtigen Mischung aus Pop, Rock und Musical bringen die Beiden quasi jeden zum

... WEITERLESEN -»

2017 Gospel in the City @ RedBlue Heilbronn

2017 Gospel in the City @ redblue Heilbronn. Foto: van-der-voorden.com

Jedes Jahr veranstaltet Gospel Afrika, zusammen mit nationalen und internationalen Künstlern und Musikern, Konzerte in verschiedenen Städten in Deutschland und Europa. Ein Event für die ganze Familie.

Gospel In The City präsentiert inspirierende Gospel Musiker begleitet werden sie vom

... WEITERLESEN -»

2017 Edo Zanki präsentiert – Playing for HOPE e.V. @ Kammertheater Karlsruhe

2017 Edo Zanki präsentiert - Playing for HOPE e.V. @ Kammertheater Karlsruhe

Wieder musizieren Edo und viele, viele prominente und illustre Musiker zusammen und beweisen, dass eine wahrlich humanitäre Gesinnung an diesem schönen Ort, mit dem schon legendären Publikum im Kammertheater, zu einem großen, lustvollem Musikabend werden kann.

2017 Edo Zanki präsentiert - Playing for HOPE e.V. @ Kammertheater Karlsruhe

Foto anklicken für Vollbild-Diashow! Für beste Darstellung das Browserfenster in die Breite ziehen!

Alle mitwirkenden Musiker spenden ihre Gagen, auch die Einnahmen aus den Karten gehen an den Verein.
Marlies Huber-Boch kümmert sich mit ihren Mitarbeitern um ein kleines Dorf in Kenia. Die Kinder werden ernährt, beschult und medizinisch betreut und zwar ganz direkt und unmittelbar, partnerschaftlich und in Augenhöhe.
Auf einen genuss- und

... WEITERLESEN -»

2017 Cool Cats Orchestra @ Rhein Neckar Theater Mannheim

2017 Cool Cats Orchestra @ Rhein-Neckar-Theater

Die originelle Bigband aus dem Rhein-Neckar-Raum

“Kraftvoll, spontan und unkonventionell“, so wird das Heidelberger COOL CATS Orchestra gern charakterisiert. Eine „Big-Band der Individualisten“, deren kreative Atmosphäre die etwa 20 jungen und junggebliebenen Musiker zu vitaler, mitreißender Musik inspiriert.

Wo bei anderen Ensembles „Zucht und Ordnung” herrschen, geht es unter den COOL CATS eher locker, humorvoll und kumpelhaft zur Sache. Bandleader Rick von Bracken, seit den 80er Jahren als Saxophonist, Keyboarder und Produzent in der süddeutschen Jazz-, Blues- und Pop-Szene aktiv, sieht sich denn auch mehr als Regisseur statt als Dirigent, der die Talente seiner Musiker kennt, das Geschehen in Bahnen lenkt und die Stücke lieber experimentell mit viel persönlicher

... WEITERLESEN -»

2017 Joana und Susanne Back – „Plaisir d’Amour – aber nicht nur“ @ Capitol Mannheim

2017 Joana und Susanne Back – „Plaisir d’Amour – aber nicht nur" @ Capitol Mannheim

Mit den Gästen Philippe Huguet (Gesang) und Laurent Leroi (Akkordeon), begleitet von Peter Grabinger am Klavier.

Dass sie dereinst einen gemeinsamen Abend gestalten würden, hätten diese beiden Damen sicherlich auch nicht gedacht, als sie sich anlässlich einer Gala im Capitol erstmals persönlich begegneten. Schnell wurde damals klar, dass sie etwas verbindet: Die Liebe zum französischen Chanson. Nun also stehen Joana und Susanne Back nach ihrem ausverkauften Casinoabend erstmals gemeinsam auf der Capitol Bühne.

Große Chansons, kleine Geschichten und viele wunderbare Melodien im poetischen Spannungsbogen von Phantasie, Emotion, Erotik, Melancholie, Revolte, Tristesse, Heiterkeit und Hoffnung. Ein Abend zum Mitfühlen, Mitdenken, Miterinnern, Mitfreuen. Klassiker erklingen von Göttingen bis Paris und Amsterdam, von Novemberballade bis zur kommenden Kirschenzeit, von Brel, Brassens, Barbara, Piaf bis zur jüngeren Chansongeneration von Kaas, Goldman, Sanson, und – ganz aktuell – Zaz.

Dass in dieser Palette auch in schlichter Finesse ein Volkslied erklingen kann, und Marmotten, Katzen oder Füchse auf der Pont d’Avignon tanzen, zeigt die große Vielfalt des Genres Chanson. Ein Programm, das mit Gedichten und Übersetzungen ergänzt wird. Die Grande Dame der Liedermacherszene Joana und die erfolgreiche Sängerin und Schauspielerin der Musikkabarett-Gruppe Schöne Mannheims, Susanne Back, in klangvoll harmonischem Tête-à-Tête mit dem musikalischen Leiter der SWR1-Produktion „Pop & Poesie in Concert“, dem Tastenvirtuosen Peter Grabinger. Wir freuen uns auf diesen

... WEITERLESEN -»

2017 Alphabet-Chor @ Nationaltheater Mannheim

2017 Alphabet-Chor @ Nationaltheater Mannheim

POPKONZERT MIT DEM ALPHABET-CHOR

24. SEPTEMBER 2017 – 19:00

Im vollen Opernhaus wurde ein der Popkonzert der Extraklasse gegeben. Die Sopranistin Estelle Kruger, der Bassbariton Bartosz Urbanowicz und der Tenor Christopher Diffey waren hier ausnahmsweise in den Rollen der großen Popikonen der 80er und 90er Jahre zu sehen und kaum wieder zu

... WEITERLESEN -»

16.08.2017 Bodensee-Königsee & Alpe Adria Radweg: Von Udine nach Grado


Choose your language:


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

64,59 km | Einweg-Strecke
Gesamtanstieg 212 Meter | Gesamtabstieg 320 Meter

Erkenntnis des Tages: Ziel erreicht

Im Bahnhof von Udine, genau gegenüber von unserer B&B Unterkunft, kaufen wir zwei Zugfahrkarten für unsere Fahrräder. In Deutschland konnte man das nicht aber hier klappt es problemlos für 7 € von Udine nach Venedig. Morgens machen wir unser Frühstück selbst. Alles ist vorhanden: Toast, Croissants, Eier, Kaffee, Saft und Joghurt.

Durch kleine Orte geht es heute sehr flach und mit extrem vielen Kurven und Abbiegungen weiter. In Tissano schreit eine holländische Familie mit erwachsenem Sohn, die gerade hinter uns her fährt „Koffiehuis!!!“, was soviel heißt wie Kaffeehaus und steuern direkt auf die kleine italienische Bar zu. Nach etwas Verzögerung und Beratung drehen wir nochmal um und tun es ihnen gleich.  Wir machen eine verdiente Pause bei Cappuccino und Latte Macchiato, denn es ist heute wieder sehr heiß.

Nach 28 km ist das Eingangstor Porta Udine vor Palmanova erreicht, die im Jahre 1593 als Festungsstadt für die Republik Venedig zum Schutz vor den Türken gegründet wurde. Davon zeugt heute nur noch die riesenhafte Piazza Grande (Foto) mitten in der Stadt.

Breite regelmäßige Straßen und die drei großen Stadttore blieben bis heute erhalten. Die äußeren drei Festungsringe bilden einen Stern mit 9 Zacken (Foto). Wir besuchen noch die Kathedrale, die zwischen 1615 und 1636 erbaut wurde.
Ein in schwarzweiß gehaltener, diagonal angeordneter, schachbrettartiger Boden, drei Chorkapellen und vier Seitenaltäre schmücken den einschiffigen säulenfreien Innenraum. Am öffentlichen Brunnen füllen wir unsere Flaschen auf und verlassen Portanova über das zweite Tor Porta Aquileia in dieselbe Richtung. Insgesamt führen drei Tore zur Stadt hinein bzw. hinaus.

In Cervignano steuern wir auf den großen Eurospar-Markt zu und versorgen uns für den Mittagssnack, den wir am nahegelegenen Flussufer gleich vertilgen. In Aquileia fährt man quasi direkt am Forum Romanum, einer römischen Ausgrabung, vorbei. Aquileia war eine große und wichtige Stadt im römischen Reich. Das Forum diente als Mittelpunkt des politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen Lebens.

Nach einigen weiteren Kilometern erreichen wir den 5,5 km langen Damm, der bis zu unserem Endziel, nach

... WEITERLESEN -»

15.08.2017 Bodensee-Königsee & Alpe Adria Radweg: Von Gemona nach Udine


Choose your language:


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

58,84 km | Einweg-Strecke
Gesamtanstieg 350 Meter | Gesamtabstieg 461 Meter

Erkenntnis des Tages: Rücksichtslosigkeit ohne Grenzen

Gestern Abend nach 21:45 Uhr Uhr kommt noch ein deutsches Ultraspezialisten-Pärchen mit einem knatternden Auto auf den Campingplatz gefahren und parkt unmittelbar neben unserem Zelt. Wir liegen bereits im Schlafsack und wollen gerade die Äuglein für den gepflegten Schönheitsschlaf schließen, aber das bleibt zunächst nur Wunschvorstellung. Die Karre wird nach lauter und langer Diskussion, ob das Auto denn so richtig steht, erst noch 2x umgeparkt. Also Türen gehen auf, schlagen laut zu, dass die Erde bebt. Die Dreckskarre wird angeschmissen und pustet erstmal ordentlich Abgase in unser Zelt. Auto wird umgeparkt, aber wieder unmittelbar an unserem Zelt. Wieder Diskussion, nochmal dasselbe Spiel von vorne. Auf dem Campingplatz ist es sonst mucksmäuschenstill, aber die Beiden machen einen Krach für 10 Personen und 3 Karren. Scheinbar haben die beiden Plagegeister auch nur sehr begrenzt der berühmten grauen Masse im Kopf, denn ständig wird die Heckklappe

... WEITERLESEN -»

14.08.2017 Bodensee-Königsee & Alpe Adria Radweg: Von Pontebba nach Gemona


Choose your language:


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

47,69 km | Einweg-Strecke
Gesamtanstieg 875 Meter | Gesamtabstieg 1.223 Meter

Erkenntnis des Tages: Immer schön, wenn man Reisegefährten wieder und wieder trifft

Wir bekommen unser Frühstück direkt ans Bett serviert – zumindest fast – sie bringen das Frühstück in unsere Wohnung. 2 Brötchen mit Butter und selbstgemachter Früchte-Marmelade, Himbeersaft und Kaffee. Toller Service für 25 € pp.

Zunächst fahren wir zum Grenzstein Österreich-Italien, der allerdings nur bis 1918 Bestand hatte. Jetzt hat er nur noch symbolischen Wert, den die Grenze Österreichs wurde nach dem ersten Weltkrieg weiter in den

... WEITERLESEN -»
Seite 1 von 512345

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen