2015 BLU @ Palatin Wiesloch – Restaurant Premiere

BLU

So nennt sich das neue Trio von Gigu Neutsch, Rolf Schaude und Neo Stephanou. In dieser Formation spielen sie halbakustisch ausgesuchte Lieder unterschiedlicher Stilarten, die musikalisch um den Globus führen. Man kennt Gigu Neutsch von der „Freddy Wonder Combo“ , Rolf Schaude von den „ Nachtigallen“ und Neo Stephanou von diversen Jazz-, Rock- und Salsabands. Alleine schon die ungewöhnliche Instrumentierung sollte neugierig machen:

Gigu Neutsch: Gesang, Bass, Percussion
Rolf Schaude: Gesang, Bass, Gitarre, Percussion
Neo Stephanou: Gesang, Bass, Gitarre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Facebook-Kommentar

Weiter stöbern? Hier findest Du einige beliebte Posts!

Bleibe auf dem Laufenden

Melde Dich gleich an … ganz bequem und einfach! Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.

Blog per E-Mail folgen. Gib hier deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue VoordenGraphy-Beiträge zu erhalten.

 

Breaking

News

Dem Fotografen war langweilig. Herausgekommen ist:

Ich habe einen Webshop in die Homepage integriert.

Was bietet er jetzt? Eine kleine erlesene Auswahl von Bildern.

Nur Bilder? Nein auch Download, Foto/Poster, FineART Hahnemühle Print, Leinwand, Alu-Dibond, Forex, Acrylglas, Holzdruck , Jahreskalender 2021, Bekleidung, Postkarte, Stickersets, Fotosets, Magnetfotos, Puzzle, Fototassen, Schlüsselanhänger, Fotolineal, Glasschneidebrett, Mauspad, Umhängetasche, Glaskugeln um besser in die Zukunft zu sehen 🙂

Fehlt was? Sucht auf der Homepage nach Eurem Namen. Gerne füge ich Eure Bilder hinzu.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte verlassen Sie diese Seite falls Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen! Datenschutz.

Empfehlung für René van der Voorden // www.VoordenGraphy.com