01.08.2019 Radreise Mannheim-Venedig: Von Gunzenhausen nach Dollnstein


Choose your language:


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Erkenntnis des Tages: 
Reisen ist der schönste Weg Geld auszugeben und trotzdem reicher zu werden


Um 7:30 Uhr sind wir ausgeschlafen und die Sonne fackelt uns aus dem Zelt. Eric schmort noch eine halbe Stunde länger in der Sonne. Das Ritual ist schon eingespielt. Luft aus der NeoAir Luftmatratze rauslassen, während man noch darauf liegt und später falten, einrollen und im Beutel verstauen. Schlafsack in den Beutel stopfen. Alle Sachen aus dem Zelt räumen und in die Satteltaschen verstauen, bis auf Elektrogeräte mit Akku. Das kommt immer zum Schluss rein. Dann noch die Wasserflaschen auffüllen und Komoot starten wegen der GPS-Aufzeichnung, was heute leider wieder nur einen Teil der Route aufgezeichnet hat. Seit gestern haben wir wieder lecker riechende, saubere und trockene Klamotten. Einzig das Zelt schafft es nicht ganz abzutrocknen. Solange man es aber am Abend wieder aufbaut ist das halb so schlimm. Dann trocknet es eben etwas später.

... WEITERLESEN -»