02.08.2019 Radreise Mannheim-Venedig: Von Dollnstein nach Kratzmühle


Choose your language:


Erkenntnis des Tages: 
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Nachtrag zum gestrigen Tag:
Ein Vater spielt mit seinem Sohn, mit einem riesigen Segelflieger mit ca. 1 Meter Spannweite. Sie werfen sich das Riesengeschoss von Flieger immer gegenseitig zu und versuchen eins nach dem anderen den Weitwurf-Segelflieg-Rekord zu überbieten. Der Vater (der auch sein Opa sein könnte) wirft in unsere Richtung und der Sohn in die Entgegengesetzte. Der Sohnemann trifft dabei hin und wieder das Zelt der Nachbarn und der Vater genauso oft unser Zelt. Wir sagen nichts, aber es erinnert uns sehr an das wunderbar lustige Lied learning by burning von Stoppok über Eltern, die ihre Kinder extrem antiautoritär erziehen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Learning by burning

Um 7:30 Uhr bin ich hellwach und langsam staut sich auch schon die Hitze im Zelt. Meine Nachbarin brummt aber nur, als ich sie anspreche. Brummen heißt soviel wie: „Lass mich in Ruhe, ich will noch schlafen!“

Um 8 Uhr ist es dann aber soweit und das Leben pulsiert in meiner Partnerin. Es geht jeden Tag ein Stück ruhiger und routinierter, das Einpacken.

Vielen Dank an dieser Stelle an die erfahrenen Reiseradler Joop & Elly, die uns den Tipp gaben, die Satteltaschen nicht abzuhängen und im Vorzelt zu verstauen, sondern einfach an den Rädern hängen zu lassen. Das erleichtert das Einräumen ungemein, da man nicht in gebückter Haltung alles ein- und ausräumen muss, sondern ganz bequem im Stehen. Auch spart man dadurch einiges an Zeit, weil man nicht täglich 10 Satteltaschen, ab- und wieder anhängen muss. Wir sind fast auf Eurem Niveau angekommen, allerdings schaffen wir es noch nicht ganz in einer Stunde vom Aufstehen bis zum Losfahren.

Um ca. 9:30 Uhr sind wir schon beim nahegelegenen Bäcker und frühstücken unter einem Maibaum. Warum er im August immer noch da steht entzieht sich leider unserer Kenntnis.

Wir fahren gerade etwas mehr als 15 km und schon haben wir das erste Highlight des Tages im Visier: Die barocke Bischhofs- und Universitätsstadt Eichstätt. Sie hat eine reiche geschichtliche Vergangenheit und besitzt viele bedeutenden Sehenswürdigkeiten.

Wir besichtigen die Schutzengelkirche. Eric sagte, ich solle in den Bericht schreiben, dass er total geflashed von der Kirche ist. Und wir pflichten ihm bei. Sie ist wirklich wunderschön. Eric bleibt noch eine ganze Weile in der Kirche, liest einen Abschnitt in der Bibel während wir geduldig auf ihn warten. Ab hier werden wir wohl noch viele Kirchen besichtigen. Eric hat den Kirchen-Besichtigung-Virus ergriffen.

Anschließend machen wir noch eine kleine Besichtigungstour durch die schöne Altstadt und machen noch einen Sightseeing-Stopp am Dom.

Die Weiterfahrt kann man eigentlich mit denselben Worten beschreiben wie gestern. Es ist ein traumhafter Radweg. Wunderschöne Landschaften, schmucke Dörfchen und Städte entlang des Weges, tolle Beschaffenheit der Radwege. Ab und zu mal ein kleiner Hügel, ansonsten topfeben. Das Wetter hat auch wieder mitgespielt. Es ist warm, aber nicht zu heiß und furztrocken. 🙂

Unter einem Baum, auf einer Bank legen wir nochmal eine kurze Rast ein.

Heute machen wir wieder eine kleinere Tour von knapp 60 km, denn unsere Beine sind heute komischerweise etwas müde. Der Campingplatz Kratzmühle hat einen Badesee, der uns vom Radweg weglockt und den wir natürlich auch für eine ausgedehnte Erfrischung unserer müden Glieder nutzen.

Campingplatz Kratzmühle

Der Benzinkocher bleibt heute in der Satteltasche. Dafür lassen wir für uns kochen und zugegeben hat´s der Koch besser drauf als wir mit einer Flamme und einem Topf.

Got nat!



#mucvce #münchenvenedig #radreise #alpenüberquerung #overthealps #mountains #ichbindannmalweg #exploretheworld #getoutside #thegreatoutdoors #getoutdoors #takearide #outdooradventures #openmyworld #travelblogger #letsgosomewhere #ourplanetdaily #wildlifeplanet #keepitwild #stayandwander #campvibes #reiseblogger #themountainiscalling #theoutbound #mindthemountains #explorewildly #finditliveit #campvibes #adventuremobile #exploremore #bestvacations #natgeo #travelstoke #wonderful_places #VoordenGraphy


Wir freuen uns sehr über Kommentare, Fragen, Anregungen, Tipps und Empfehlungen entlang unserer Route. Wer unsere Reise virtuell verfolgen möchte, kann unseren Reiseblog hier ganz unverbindlich und kostenlos abonnieren (jederzeit abbestellbar):

Jetzt den Newsletter abonnieren ...

Wähle Liste(n)*