29.07.2019 Radreise Mannheim-Venedig: Von Neudenau nach Hollenbach


Choose your language:


Erkenntnis des Tages: 
Lieber Speichenbruch als Rippenbruch


Der Campingplatz war von drei großen Gruppen belagert. Aus jeder Ecke kam eine andere laute Musik. Glücklicherweise hatten alle Gruppen einen guten Musikgeschmack, jedoch war es morgens um 3 Uhr nicht leiser geworden, sondern von Stunde zu Stunde noch lauter. Der steigende Alkoholspiegel befeuerte das Ganze. Hinzu kam ein großes Gelächter im Minutentakt. Kaum war man im 7. Himmel, schon wurde man wieder aus dem Schlaf gerissen. Sie hatten bestimmt jede Menge Spaß, nur bei uns hielt sich die Freude in ein wenig Grenzen. Sehr erholsam war die Nacht daher nicht. Komischerweise merkt man von der Müdigkeit nichts mehr, sobald man auf dem Rad sitzt, aber wehe dem, man macht eine Pause. Dann könnte man fast im Stehen einschlafen.

Vom Campingplatz Neidenau sind es nach Möckmühl noch ca. 10 km. Hier befriedigen wir unseren Koffeinmangel und frühstücken in einer Bäckerei mitten in der Altstadt umgeben von wunderschönen Fachwerkhäusern.

Weiter geht es an der Jagst entlang bis Kloster Schöntal, wo wir eine Besichtigungspause in der Klosterkirche einlegen und die Wasservorräte wieder auffüllen.

Auf der Weiterfahrt gibt es plötzlich einen Knall an Sabine’s Fahrrad. Eine Inspektion der Laufräder zeigte, dass eine Speiche am Hinterrad gebrochen ist. Ersatzspeichen sollten normalerweise bei Radreisen immer dabei sein, haben wir aber leider nicht. Glücklicherweise ist die Felge sehr hoch und daher sehr stabil. Daher eiert das Laufrad nicht einmal, auch bei schwerem Gepäck. Ich wickle die defekte Speiche um die daneben liegende Gesunde; auf diese Weise können wir erstmal weiterfahren. Es sind jedoch weit und breit kein Radläden in der Nähe. Der letzte war bis vor Kurzem noch im nächsten Ort, der hat aber altersbedingt den Laden zugeschlossen. 🙁

Schlussbild der Jagst

In Krautheim füllen wir unsere Kohlenhydrate wieder auf, denn ein paar Ortschaften weiter, in Ailringen, verlassen wir die Jagst und klettern noch einige anstrengende Kilometer den Berg hinauf durch den Wald um danach den Campingplatz zu erreichen. Der angeschlossene Badesee bringt die müden Glieder wieder auf Trab und sorgt für eine herrliche Erfrischung am Abend. Mit einem in Fett frittierten Schnitzel mit Pommes müssen wir uns heute zufrieden geben. Aber einem hungrigen Radler kannst Du alles vorsetzen, er wird mit (fast) allem zufrieden sein.

Welterusten.

Angekommen in Hollenbach


#mucvce #münchenvenedig #radreise #alpenüberquerung #overthealps #mountains #ichbindannmalweg #exploretheworld #getoutside #thegreatoutdoors #getoutdoors #takearide #outdooradventures #openmyworld #travelblogger #letsgosomewhere #ourplanetdaily #wildlifeplanet #keepitwild #stayandwander #campvibes #reiseblogger #themountainiscalling #theoutbound #mindthemountains #explorewildly #finditliveit #campvibes #adventuremobile #exploremore #bestvacations #natgeo #travelstoke #wonderful_places #VoordenGraphy


Wir freuen uns sehr über Kommentare, Fragen, Anregungen, Tipps und Empfehlungen entlang unserer Route. Wer unsere Reise virtuell verfolgen möchte, kann unseren Reiseblog hier ganz unverbindlich und kostenlos bestellen und jederzeit wieder abmelden:

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle jetzt den VoordenGraphy-Newsletter ...

Wähle Liste(n)*


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Facebook-Kommentar

Weiter stöbern? Hier die populären Posts!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte verlassen Sie diese Seite falls Sie dieser Bedingung nicht zustimmen! Datenschutz.

Empfehlung für René van der Voorden // www.VoordenGraphy.com