Der Rattenfänger von Hameln

29.08.2020 Strampeln für die Kultur: Von Vlotho nach Hameln


Choose your language:



Künstler strampeln um ihre Existenz – wir strampeln für die Kultur!

Wer unsere Mission gerne unterstützen möchte bekommt hier mehr Infos.


Erkenntnis des Tages: 
Unsere letzte Strampeleinheit für die Kultur


Wir sind die einzigen Gäste auf der Zeltwiese, das beschert uns eine ruhige und erholsame Nacht. Nur eine kräftige Windböe und ein Regenschauer lässt uns kurz mal aufwachen. Am Morgen scheint die Sonne und alles ist wieder gut. Wir trocknen das Zelt so gut es geht, müssen es aber dennoch im feuchten Zustand verstauen.

Jeder Handgriff sitzt und so kommen wir recht früh und nüchtern auf das Rad, denn wir haben A nichts eingekauft und B bietet der Campingplatz kein Frühstück an.

Wir sammeln unsere letzten Kraftreserven und fahren in das 15 Kilometer entfernte Rinteln. Dort finden wir dann einen schönen Platz in der Altstadt, wo wir gemeinsam mit vielen Wespen unser Frühstück genießen.

Wir beraten uns von Tag zu Tag wie lange wir noch weiter fahren wollen und beschließen heute, bis Hameln zu fahren. Entweder dort übernachten und am nächsten Tag nach Hause, oder mal schauen wie es aussieht.

Auf der Brücke über die Weser macht uns dann das Schild Bahnhof Rinteln die vorzeitige Rückfahrt schmackhaft. Wir stehen auf der Brücke und sind im wahren Sinne hin und her gerissen. Einerseits wollen wir Schluss machen, andererseits ist das ein ziemlich abruptes Ende. Nach 15 Minuten ergreift Sabine dann das Machtwort und sagt: “Wir fahren jetzt noch nach Hameln weil es schön sein soll, aber da fahre ich keinen Kilometer weiter!”.

Ich liebe klare Ansagen, und diese war in diesem Fall absolut richtig. So können wir uns wenigstens mental auf das Ende der 4-wöchigen Fahrt vorbereiten und das tun wir auch – mit jede Pedalumdrehung – bis in die Rattenfängerstadt.

In Hameln sehen wir uns die schöne Altstadt an und lassen die Eindrücke tief auf uns wirken, denn wir wissen, ab jetzt ist alles nur noch Erinnerung.



#strampelnfürdiekultur #kulturerhalten #supportyourlocalartist #paneurope #elberadweg


Wir freuen uns sehr über Kommentare, Fragen, Anregungen, Tipps und Empfehlungen entlang unserer Route. Wer unsere Reise virtuell verfolgen möchte, kann unseren Reiseblog hier ganz unverbindlich und kostenlos bestellen und jederzeit wieder abmelden:

Blog per E-Mail folgen. Gib hier deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue VoordenGraphy-Beiträge zu erhalten.

 

Loading

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Facebook-Kommentar

Weiter stöbern? Hier findest Du einige beliebte Posts!

Bleibe auf dem Laufenden

Melde Dich gleich an … ganz bequem und einfach! Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.

Blog per E-Mail folgen. Gib hier deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue VoordenGraphy-Beiträge zu erhalten.

 

Loading

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte verlassen Sie diese Seite falls Sie dieser Bedingung nicht zustimmen! Datenschutz.

Empfehlung für René van der Voorden // www.VoordenGraphy.com