07.08.2021 Radurlaub: Von Horb nach Rottenburg


Choose your language:



Der heutige Tag ist eigentlich recht schnell erzählt. Wir stehen auf und merken Beide, dass wir mal einen Tag Pause brauchen. Aber hier oben, im verlassenen Niemandsland den Tag im vorhergesagten Regen zu verbringen stellen wir uns etwas düster vor. Auch müssen wichtige Sachen dringend gewaschen werden. Das Frühstück haben wir uns am Vortag bereits besorgt und machen uns in der Gemeinschaftsküche heißes Wasser für den Kaffee. Nebenan ist ein Aufenthaltsraum, den wir zum Frühstück nutzen. Das Zelt packen wir heute wieder nass ein und sausen anschließend den 2,5 km langen Berg hinunter nach Horb an den Neckar. Noch im Trockenen, nach ca. 1,5 h und 28 km sind wir in Rottenburg und lassen uns in einer Bäckerei nieder, wo wir uns erstmal eine schöne Tasse Cappuccino genehmigen. Von dort aus suchen wir uns eine Unterkunft. Diese finden wir auch. Radler bekommen offensichtlich immer ein Zimmer in der 2. oder 3. Etage. Aber egal. Es ist ein großräumiges Studio unterm Dach. Waschen ist notwendig, aber wie trocknen bei diesem Schietwedder? Aber Not macht bekanntermaßen erfinderisch:

Wäschetrockner

Abends machen wir einen Spaziergang in die Stadt und gehen lecker indisch essen.



#kraichgauschwarzwaldbodenseeradweg #neckartalradweg #radreise #2021

Du möchtest unserem Abenteuer virtuell folgen? Hier kannst Du Dich gleich anmelden!
Vorteil: Du erhältst eine Email, sobald es etwas Neues zu berichten gibt und es entfallen die Popups und Cookie-Bestätigungen.

Name und E-Mail-Adresse:

Select list(s)*

 

Loading

4 Antworten

  1. Hallo, ja waschen und trocknen zu Hause ist ja einfach – aber unterwegs immer ein kleines Problem – es sei denn, man ist auf einem Campingplatz mit angebotenen Waschmaschinen- und Trocknernutzung –
    aber meist ist es dann doch nicht so viel Wäsche
    aber Trocknung mit Ventilator ist doch eine Möglichkeit
    Weiterhin gute Fahrt wünschen Euch Christa + Rolf Kurzenberger

    1. Ach je is jullie was toch nog droog geworden lieve schatten. Volgens mij valt het weer jullie wel tegen. Toch nog mooie foto’s gemaakt. Ik denk dat het jullie toch nog bevalt en dan genieten jullie verder deze reis, wat voor weer het ook is troelen.

  2. Ein tolles Kunstwerk hast du da fotografiert. Not macht erfinderisch, sagt man ja. Wir drücken die Daumen, dass ihr doch noch ein paar trockene Stunden zum Radeln erwischt.liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Facebook-Kommentar

Weiter stöbern? Hier findest Du einige beliebte Posts!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte verlassen Sie diese Seite falls Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen! Datenschutz.

Empfehlung für René van der Voorden // www.VoordenGraphy.com