28.07.2021 Radurlaub: Prolog und Etappenübersicht


Choose your language:


Die geplante Route: Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg

Der rund 300 Kilometer lange Radwanderweg kombiniert malerische Städte mit abwechslungsreichen Landschaften zwischen Natur- und Kulturerlebnis und ist seit 2018 ADFC-Qualitätsradroute. Eine Tour, die abwechslungsreicher nicht sein kann.

Welch ein Startpunkt, welch ein Ziel: Vom malerischen Heidelberg bis an den nicht weniger schönen Bodensee führt dieser Radweg einmal ganz durch Baden-Württemberg, 300 Kilometer von Nord nach Süd. 

Er ist ebenso abwechslungs- wie steigungsreich, beginnt mit den tausend Hügeln des Kraichgaus, geht durch Täler und über einen paar Höhen des Schwarzwalds, bevor die Mühen ab Donaueschingen mit herrlichen Abfahrten belohnt werden. Auf der Strecke dieses ruhigen und überwiegend ländlichen Radwegs liegen die Kurpfälzer Spargellandschaft um Reilingen und St.Leon-Rot, die Goldstadt Pforzheim, der Hesse-Geburtsort Calw, Baden-Württembergs älteste Stadt Rottweil, die Donauquelle in Donaueschingen sowie die Burgruine Hohentwiel bei Singen, Deutschlands größte Festungsanlage. Wer dort ist, hat’s fast geschafft und kann die milde Luft des Bodensees schon fast riechen.

Von Heidelberg nach Radolfzell
Die hübsche Altstadt Heidelbergs mit dem berühmten Heidelberger Schloss bieten eine tolle Kulisse für den Start der Radtour. Durch den weinreichen Kraichgau geht es in die Goldstadt Pforzheim. Das Tor zum Schwarzwald steht nun weit auf und die Radler tauchen in das liebliche Nagoldtal ein. Flussaufwärts werden dabei malerische Städtchen, wie Calw oder Nagold, durchfahren, bevor die Route auf den Oberen Gäuen weiter geführt wird und oberhalb des Neckartals verläuft.

Über die älteste Stadt Baden-Württembergs, Rottweil, und vorbei am Naturschutzgebiet Schwenninger Moos, die Quellregion des Neckars, gelangt der Radler in eine weitere Quellregion eines bedeutenden Flusses. In Donaueschingen befindet sich die aus dem Schwarzwald genährte Donauquelle. Über die Hochebene der Baar führt der Radweg weiter Richtung Südost und wird vom Hegau abgelöst. Vorbei an der imposanten Festungsanlage Hohentwiel endet der Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg nach rund 300 Kilometer schließlich in Radolfzell am Bodensee.

Quelle: https://www.schwarzwald-tourismus.info/

Der Rückweg nach Hause nehmen wir über den Neckartalradweg

Deutschlands kontrastreichster Flussradweg

Der Neckar ist ein echter Baden-Württemberger. Mitten durch das Herz des Bundeslands im Südwesten fließt er von Württemberg nach Baden in die Kurpfalz und schließlich in den Rhein. Auf der ganzen Strecke begleitet ihn der Neckartal-Radweg.

Eine Radreise für Genießer und Entdecker, für Menschen, die Land und Leuten auf die Spur kommen wollen. Die lauschigen Anfänge im Schwenninger Moos, die poetischen Ufer am Tübinger Hölderlinturm, die Weinlagen der Großstadt, die Burgen im Odenwald. Der abwechslungsreichste Flussradweg in Deutschland hält seine Gäste stets bei Laune. Macht sie neugierig und unternehmungslustig, lockt sie mit guten Weinen und köstlichen Leckerbissen. Man muss sich nur ein wenig Zeit nehmen, hinter die Fassaden blicken, mit den Leuten ins Gespräch kommen. Ein 370 Kilometer langes Erlebnis ohne jede Langeweile.



#kraichgauschwarzwaldbodenseeradweg #neckartalradweg #radreise #2021

Du möchtest unserem Abenteuer virtuell folgen? Hier kannst Du Dich gleich anmelden!
Vorteil: Du erhältst eine Email, sobald es etwas Neues zu berichten gibt und es entfallen die Popups und Cookie-Bestätigungen.

Name und E-Mail-Adresse:

Select list(s)*

 

Loading

6 Antworten

  1. Gute Reise ihr 2, viele fantastische Erlebnisse und Begegnungen und kommt gesund wieder!!!! Freue mich auf die Fotos!

    LG Christine

  2. Lieve schatten we wensen jullie ook een hele mooie reis met vele interessanten mensen en belevenissen. Komen jullie gezond weer terug en genieten jullie er van.

  3. Habt eine schöne Tour mit viel Sonnenschein und Freude im ❤
    Liebe Grüße und einen dicken Drücker
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Facebook-Kommentar

Weiter stöbern? Hier findest Du einige beliebte Posts!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte verlassen Sie diese Seite falls Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen! Datenschutz.

Empfehlung für René van der Voorden // www.VoordenGraphy.com