11.08.2021 Radurlaub: Von Nürtingen nach Marbach


Choose your language:



Sabine sieht heute wieder bedeutend besser aus. Der gestrige Ruhetag hat sich komisch angefühlt, wenn man weiß, dass sich Sabine im Hotelzimmer mit tierischen Kopfschmerzen quält. Im Prinzip habe ich nur die Stadt zu Fuß in der Altstadt vertrödelt und habe dabei viel Musik gehört und auf den Neckar geschaut. Aber heute können wir unsere Reise auf dem Neckartal-Radweg glücklicherweise fortsetzen.

Wir lassen die Satteltaschen vom Portier mit seinen weißen Handschuhen auf den Kofferwagen legen und ihn mit dem Lift zu unseren Fahrrädern bringen … so zumindest meine Vorstellung während des Schreibens 🙂

Nein, so dekadent sind wir nun auch wieder nicht. Das machen wir natürlich noch selbst. Das Zelt ist getrocknet und wird verstaut. Heute sind wir früh dran. Das Frühstück im Hotel war uns zu teuer und deshalb steuern wir gleich den ersten Bäcker an. Dort gibt´s ein kleines Frühstück mit Kaffee, bevor wir durch die Altstadt hinab zum Neckartal-Radweg rollen.

In Esslingen wartet die nächste Fachwerkkulisse auf uns, in einer hervorragend erhaltenen Altstadt, die jährlich Tausende von Besuchern anlockt.

Schon in Esslingen überragen steile Weinlagen die Stadt, an deren Spitze der Rest der Stadtmauer zu sehen ist.

Der Wein gedeiht ganz wunderbar an den Ufern des Neckars, auf dem nun Paddler, Lastkähne und Ausflugsschiffe zu sehen sind.

Kurz vor Marbach sage ich zu Sabine: “Ich würde mir für eine Pause einen Strand mit Sonnenschirm und Liegestuhl und einem kalten Getränk wünschen!” Kaum 5 km weiter geht dieser Wunsch gleich in Erfüllung. Eine Strandbar mit Liegestühlen. Hier genehmigen wir uns einen kalten Kaffee im Liegestuhl am Sandstrand 🙂

Nach einem sonnigen, warmen Radlertag erreichen wir nach 64 km unser heutiges Etappenende Marbach. Im Wein liegt Wahrheit, aber auch jede Menge Poesie, die sich in der Geburtsstadt Friedrich Schillers besonders malerisch entfaltet. Hier finden wir eine nette Pension mitten in der Altstadt.



#kraichgauschwarzwaldbodenseeradweg #neckartalradweg #radreise #2021

Du möchtest unserem Abenteuer virtuell folgen? Hier kannst Du Dich gleich anmelden!
Vorteil: Du erhältst eine Email, sobald es etwas Neues zu berichten gibt und es entfallen die Popups und Cookie-Bestätigungen.

Name und E-Mail-Adresse:

Select list(s)*

 

Loading

3 Antworten

  1. Wat zijn we blij voor jullie dat het Sabine nu weer goed gaat. Dan verder nog een fijne reis lieve schatten.
    We verheugen ons elke avond op jullie bericht en de mooie fotos

  2. Das ist ja Mal ein richtiges schönes Plätzchen für einen Kaffee. Wir freuen uns sehr, dass es Sabine wieder besser geht.
    Schönes Fachwerk, sieht echt gemütlich aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Facebook-Kommentar

Weiter stöbern? Hier findest Du einige beliebte Posts!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte verlassen Sie diese Seite falls Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen! Datenschutz.

Empfehlung für René van der Voorden // www.VoordenGraphy.com