2015

2015 LAVA @ Stadtfest Wiesloch

Konzerte voller Spontanität, Spielwitz und dem nötigen Killerinstinkt sind das Markenzeichen der Band. Man kann es spüren, wenn die Jungs auf der Bühne loslassen und der Spirit des Rock and Roll den Tanzboden küsst. Das hat die Band bei zahlreichen Auftritten im In- und Ausland bewiesen. Professionalität gepaart mit glühender Leidenschaft und spielerischem Wahnsinn. Das ist der Motor, der die fünf Jungs aus dem Rhein Neckar Delta zusammenhält.

2015 LAVA @ Stadtfest WieslochZur vollständigen Foto-Galerie:

Bild anklicken für vollständige Diashow! (Für beste Darstellung das Browserfenster in die Breite ziehen)

Dass sie ihre Musik und ihr Publikum lieben, zeigen sie jeden Abend aufs Neue.
Das Gesicht der Band Lava ist Alex Auer. Der begnadete Sänger und Gitarrist ist nicht zuletzt durch seine langjährige Zusammenarbeit mit Xavier Naidoo bekannt geworden. Von ihrem ganz eigenen musikalischem

... WEITERLESEN -»

2015 Tom Gaebel & His Orchestra @ Capitol Mannheim

Deutschlands coolster Crooner liefert den perfekten Soundtrack in die „Swinging Sixties“

001-_DSF3786

Foto anklicken für Vollbild-Diashow!

Wenn es um modern-knackige Big-Band-Klänge geht, gilt Tom Gaebel als wahrer Meister seines Fachs. Seit seinem Albumdebüt „Introducing: Myself“ (2005) tourt er mit seiner zwölfköpfigen Band durch die Welt, sammelt Jazz Awards wie andere Leute Briefmarken und begeistert die Fans von Berlin bis Bangkok. Sein Markenzeichen: Die einzigartige Stimme irgendwo zwischen Frank Sinatra und Tom

... WEITERLESEN -»

2015 Sweet Dreams of the 80´s @ Capitol Mannheim

Freuen Sie sich auf die Melodien des Jahrzehnts und schräge Klamotten

Nach dem enormen Erfolg des Flower-Power Konzerts „Here comes the Sun“ setzt das Kreativ-Team des Mannheimer Capitol das fort, womit es mit seinem Hippie Konzert begonnen hat – bitte begeben Sie sich von den Siebzigern zielgerade in die achtziger Jahre, gehen Sie direkt über Los und vergessen Sie die D-Mark nicht!

Zur Foto-Galerie

Wir erinnern uns:
Bunte Zauberwürfel drehten sich im Einklang zu elektronischen Beats, Vokuhila-Frisuren und hochtoupierte Zöpfe wippten zu rockigen Gitarren, Omas Sicherheitsnadeln wurden gerne mal an Punkerjacken gesteckt, die Friedensbewegung stellte sich Hand in Hand gegen Pershing 2 in Reihe und ein neuer Hit kam nicht mehr ohne sein Musikvideo aus.
Kaum ein Jahrzehnt polarisierte die Menschen mehr bezüglich seines Lifestyles, seiner Musik und seiner politischen Entwicklung wie die achtziger Jahre.

Sweat Dreams of the 80´s" @ Capitol Mannheim Alle Fotos: http:

Bild anklicken für vollständige Diashow! (Für beste Darstellung das Browserfenster in die Breite ziehen)

„Sweet Dreams of the 80’s“ wird Ihnen ein Déjà-vu nach dem anderen bescheren; aberwitzige Melodien oder modisch grenzwertige Outfits lassen Sie wieder in eine Welt eintauchen, die im Verhältnis zu unserem heutigen, schnelllebigen High-Tech-Zeitalter bisweilen wirkt wie ein naives Daumenkino.
Vom Popper zum

... WEITERLESEN -»

2015 Omar Sosa & Joo Kraus @ Tollhaus Karlsruhe

2015 Omar Sosa & Joo Kraus @ Tollhaus KarlsruheMore photos @ h

Zur Foto-Galerie

Der in Barcelona lebende Pianist Omar Sosa traut sich was, die Tatsache, dass er immer wieder mit unerwarteten Wendungen seinem Werk Würze verleiht, zieht sich wie ein roter Faden durch die lange Reihe seiner Veröffentlichungen. Mehrere Grammy – Nominierungen und zuletzt ein Jazz-ECHO stehen für das hohe Kritikerlob, das er seit jeher einheimst. Dabei ist der Pianist stets auf der Suche nach neuen Formaten für seinen Klangkosmos. In dem neu gegründeten Duo mit dem deutschem Trompeter Joo Kraus verbindet Sosa den gewachsenen musikalischen Fundus seiner afrikanischen und kubanischen Wurzeln mit elektronischen Samples und Loops, die auf eine einzigartige Klangreise entführen. Dabei ist der ebenfalls ECHO JAZZ prämierte Ulmer Trompeter Joo Kraus, der zuletzt mit Omar Sosa bei dessen Miles Davis-Kind Of Blue–Hommage „Eggun“ zusammentraf, sowohl Motor für die elektronischen Soundtüfteleien des Duos wie auch poetischer

... WEITERLESEN -»

2015 Café del Mundo & Azucena Rubio @ Theaterhaus Stuttgart

2015 Café del Mundo & Azucena Rubio @ Theaterhaus StuttgartMo

Zur Foto-Galerie

Café del mundo & Azucena Rubio
BAILE Y TOQUE“ – TANZ UND GITARRE

Der Flamenco, die Musik des magischen Südens, lebt ungebrochen seit vielen tausend Jahren, er ist nostalgisch und zeitlos zugleich, voller Anmut, Leidenschaft und geheimer Kraft. Im Herzen dieser Musik begegnen einander Europa, Afrika und der Orient, hier schlägt der Puls des heißen Südens. Das ist die Welt von „Café del mundo“ und Azucena Rubio.

„Café del mundo“ – das sind die beiden preisgekrönten Ausnahmegitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian. Zusammen mit der aus Sevilla stammenden Tänzerin Azucena Rubio erschaffen sie ein prickelnd emotionales, elektrisierendes Erlebnis aus Klang, Rhythmus und Bewegung. Unwiderstehlich entfalten sie die wahre Magie traditioneller Flamenco-Rhythmen und mitreißender Latinjazz-Impressionen,

... WEITERLESEN -»

2015 Das Vereinsheim @ Alte Feuerwache Mannheim

„Man spürt: Was hier gerade passiert wird sich niemals wiederholen lassen.“
Die Rheinpfalz 2014

Zur Foto-Galerie

2015 Das Vereinsheim @ Alte Feuerwache MannheimZur vollständi

Bild anklicken für vollständige Diashow! (Für beste Darstellung das Browserfenster in die Breite ziehen)

Es ist nur eine kleine Bühne, mitten im Raum. Vom Publikum umringt und von Bildern umarmt. Es ist nicht mehr als ein kleiner musikalischer Stammtisch, zu dem immer wieder wechselnde Musiker eingeladen werden. Es ist nicht irgendeine Band, nicht irgendein Konzert, es ist eher eine Art Wohnzimmer für die Sinne.
Es ist ein Ort, an dem sich Künstler und Publikum auf eine gemeinsame Reise begeben, um in eine musikalisch-visuelle Welt einzutauchen.
Fernab vom Mainstream, irgendwo dort, wo es sich gut anfühlt.
Ein Ort, an dem nationale Größen, herausragende Newcomer und Talente aus der Region einen gemeinsamen Sound entstehen lassen. Nur für den Moment.
Ein Ort, der sich immer wieder verwandelt. Durch die Musik, durch tausende von Farbexplosionen.
Es ist ein Ort für hungrige Seelen. Es ist das Vereinsheim.
Die Presse reagiert begeistert, Musiker und Gäste schwärmen von einem einzigartigen Event. Aktuell wurde das Vereinsheim für seinen Beitrag zum kulturellen Leben in Mannheim mit dem GBG – Kulturförderpreis ausgezeichnet.

... WEITERLESEN -»

2015 Quadro Nuevo @ Bürgerhaus Mühlhausen

Seit fast 20 Jahren Tourleben ist Quadro Nuevo auf der Suche nach der Seele des Tango.

Unzählige Orte haben die abenteuerlustigen Musiker bereist, verwegene Spielweisen ausgelotet, sich damit zweimal den ECHO geholt.

2015 Quadro Nuevo @ Bürgerhaus MühlhausenZur vollständigen

Bild anklicken für vollständige Diashow! (Für beste Darstellung das Browserfenster in die Breite ziehen)

Anfang 2014 packten sie wieder einmal ihre Instrumente ein: keine Tournee sollte es diesmal werden, sondern eine Expedition ins sommerliche Buenos Aires.

Sie bezogen Quartier in einer alten Stadtvilla, probten tagelang in der flirrenden Mittagshitze, schwärmten abends aus, stürzten sich kopfüber in die Szene, begleiteten Tänzer, begegneten berühmten Tangueros und verrückten Straßenpoeten, führten nächtliche Gespräche bis zum Morgengrauen und berauschten sich an schwerem Wein und frischem Tango direkt von der Quelle.

Diese musikgewordenen Erlebnisse formten sich zum neuen Quadro Nuevo-Album „TANGO !“

... WEITERLESEN -»

2015 Bright Sparks @ Capitol Mannheim

Zur Foto-Galerie

Kimmy und Ash sind BRIGHT SPARKS – ein englisches Duo, dass seit über einem Jahrzehnt in verschiedenen musikalischen Projekten zusammen spielt. Von Tour-Bussen und Stadien über Rucksäcke und Straßenkonzerte haben Ash und Kimmy so viel zusammen Musik gemacht, dass sie heute wissen, live und akustisch zu spielen bereitet ihnen viel Freude – einfach zwei Stimmen, eine Gitarre, ein kleines Spielzeugklavier und

... WEITERLESEN -»

2015 Alex Diehl @ Capitol Mannheim

Alex Diehl, stimmliches Schwergewicht aus Bayern, schickt im Vorfeld seines im Herbst 2014 erscheinenden Debütalbums „Ein Leben lang“ einen Song solchen Kalibers ins Rennen: „Robin Hood“, so der Titel dieses Lieds, ist ein wahres Pfund von einem Song. Hier übt ein Künstler beherzt Widerstand gegen Missstände einer immer gnadenloseren Gesellschaft zwischen kapitalistischer Gier und Überwachungswahn. „Robin Hood“ ist eine erstklassige musikalische Visitenkarte, die dem 25-jährigen Sänger, Songwriter und autodidaktischen Musiker zu dem längst überfälligen Karrieresprung verhelfen wird. Dabei hat Alex Diehl auf seinem zwischen Melancholie und Überschwang pendelnden Songreigen noch viele andere musikalische Pfeile im Köcher, die direkt ins Schwarze, ergo ins Herz treffen. Es sind Songs mit hymnischer Verve und spürbarer Authentizität. Unverstellt, ungemein kraftvoll und einfach unglaublich gut. Ein Debüt, auf das Alex Diehl ein Leben lang hingearbeitet hat.

2015 Alex Diehl @ Capitol Mannheim Mehr Fotos (XT1): https://on.

Bild anklicken für vollständige Diashow! (Für beste Darstellung das Browserfenster in die Breite ziehen)

Aufgewachsen ist Alex im bayrischen Rupertiwinkel/Chiemgau, in einem kleinen Dorf kurz vor der Grenze zu Österreich Richtung Salzburg. Hier, in der Nähe von Waging am See, geht er zunächst zur Volksschule, fühlt sich aber schon früh zur Musik berufen und wechselt nach Traunstein an die Realschule, der er den Vorrang vor dem Gymnasium gibt, weil erstgenannte eine Schulband hat. Schon als kleiner Junge hat er mit seiner Großmutter musiziert, sich das Klavier, Schlagzeug und Gitarre spielen selbst beigebracht und immer wieder den Proben der Bluescoverband seines Vaters gelauscht.
Schnell wird Alex Frontmann der Schulband, welche sich nun auch neben Schulveranstaltungen einen Namen macht.

Der Horizont von Fußball- und Pfarrfesten ist jedoch nicht sehr weit und so macht Alex im besten Teenageralter mit 17 Jahren einen folgenschweren Schritt: Er schmeißt sein Abitur, verlässt mitten in einer Mathe-Klausur die Schule um Musiker zu werden – und fliegt hochkant zuhause raus. Er meldet mit 18 ein Gewerbe als Gitarrenlehrer an und hält sich mit Gitarrenunterricht, kleinen Bühnenauftritten aber auch mit kunterbunten Gelegenheitsjobs mal mehr, mal weniger gut finanziell über Wasser. Die ganze Zeit schreibt Alex Songs, doch erst im Jahr 2010

... WEITERLESEN -»

2015 Mannheim sagt JA @ Capitol Mannheim

2015 Mannheim sagt JA @ Capitol Mannheim Mehr Fotos: https://on.

Zur Foto-Galerie

Für Vielfalt statt Hass und Angst!

Mit einem großen Aufgebot an Künstlerinnen und Künstlern aus Mannheim und der Region findet am Samstag, 17. Januar ab 16 Uhr ein Kulturfest im Capitol statt. Anlass ist der Aktionstag „Mannheim sagt JA!“, der für ein tolerantes und offenes Mannheim werben will und sich gegen Fremdenfeindlichkeit stellt. Der Aktionstag ist die Reaktion eines breiten Bündnisses aus Kirchen, Gewerkschaften, Parteien und anderen Gruppierungen auf eine Seite, die in den sozialen Internetforen für Aufsehen gesorgt hat und die sich gegen die Einrichtung einer Landeserstaufnahmestelle und gegen die Aufnahme von weiteren Flüchtlingen in Mannheim richtet. „Für uns war das überhaupt gar keine Frage uns da zu positionieren und mitzumachen“, so Capitol Geschäftsführer Thorsten Riehle über die Beweggründe, sich mit dem Kulturfest zu engagieren.

Gemeinsam mit dem Musiker Markus Sprengler, der das Fest auch moderieren wird,  hat er zahlreiche Künstlerinnen

... WEITERLESEN -»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen